„Innig war ihre Auslegung der sehnsuchtsvollen Gefühle bei differenzierter Färbung der Vokale und samtenen Höhen.” Südkurier Juni 2006

Christina Landshamer

Archiv

>>> zurück zu den aktuellen Terminen






2013/2014 linie

Les Grands Concert - Larcher & Mahler

4. April 2016, 20 Uhr, Salle Métropole, Lausanne
5. April 2016, 20 Uhr, Salle Métropole, Lausanne

T. Larcher
Ouroboros für Cello und Kammerorchester (schweizer Erstaufführung)

G. Mahler
Symphonie Nr. 4 G-Dur (Fassung für Kammerorchester von Klaus Simon)

Christina Landshamer, Sopran
Jean-Guihen Queyras, Violoncello

Orchestre de Chambre de Lausanne

Pascal Rophé, Dirigent

www.ocl.ch

linie

Ensemble MidtVest at Carnegie Hall

16. März 2016, 20 Uhr, Weill Recital Hall

Presented by Legato Arts

G. Fauré
La Bonne chanson, op. 61

Schönberg
Streichquartett Nr. 2, fis-Moll, op. 10

L. van Beethoven
Septett in Es-Dut, op. 20

Christina Landshamer, Sopran

Ensemble MidtVest

www.carnegiehall.org

linie

R. Strauss – Der Rosenkavalier

8. Februar 2016, 18:30 Uhr, Lyric Opera, Chicago
13. Februar 2016, 18:30 Uhr, Lyric Opera, Chicago
16. Februar 2016, 18:30 Uhr, Lyric Opera, Chicago
20. Februar 2016, 18:30 Uhr, Lyric Opera, Chicago
4. März 2016, 18:30 Uhr, Lyric Opera, Chicago
7. März 2016, 18:30 Uhr, Lyric Opera, Chicago
10. März 2016, 13:00 Uhr, Lyric Opera, Chicago
13. März 2016, 13:00 Uhr, Lyric Opera, Chicago

Sophie Koch ( Feb 8-20) / Alice Coote (Mar 4-13), Octavian
Amanda Majeski, Marschallin
Christina Landshamer, Sophie
Matthew Rose, Baron Ochs
Martin Gantner, Faninal
René Barera, A Singer
Megan Marino, Annina
Rodell Rosel, Valzacchi
Laura Wilde, Marianne Leitmetzerin
Matthew DiBattista, Faninal’s Major Domo

Michael Black, Chorus Master
Duane Schuler, Lighting Designer
Thierry Bosquet, Designer
Martina Weber, Director

Edward Gardner, Conductor

www.lyricopera.org

linie

J. S. Bach - Akademiekonzert III

19. Dezember 2015, 19h, Beethovensaal, Liederhalle, Stuttgart 20. Dezember 2015, 19h, Beethovensaal, Liederhalle, Stuttgart

J. S. Bach Christen, ätzet diesen Tag BWV 63
Orchestersuite Nr. 3 D-Dur BWV 1068
Magnificat in D BWV 243

Christina Landshamer, Sopran
Katharina Magiera, Alt
Maximilian Schmitt, Tenor
Krešimir Stražanac, Bass

Gächinger Kantorei Stuttgart
Bach-Collegium Stuttgart

Hans-Christoph Rademann, Dirigent

www.bachakademie.de

linie

C. Rouse, C. Nielsen & W. A. Mozart

10. Dezember 2015, 20 Uhr, Herkulessaal der Residenz, München

C. Rouse
“Rapture”

W. A. Mozart
Klavierkonzert c-Moll, KV 491

C. Nielsen
Symphonie Nr. 3 für Soli und Orchester, op. 27 “Sinfonia espansiva”

Lars Vogt, Klavier
Christina Landshamer, Sopran
Michael Nagy, Bariton

Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks

Alan Gilbert, Dirigent

www.br-so.de

linie

W. A. Mozart - F. Schubert - L. van Beethoven

4. Dezember 2015, 20 Uhr, Heinz Hall, Pittsburgh
6. Dezember 2015, 14:30 Uhr, Heinz Hall, Pittsburgh

W. A. Mozart
Krönungsmesse, KV 317

F. Schubert
Symphonie Nr. 7 in h-Moll , D 759, "Unvollendete"

L. van Beethoven
Konzert Nr. 5 in Es-Dur für Klavier und Orchester, Op. 73

Yulianna Avdeeva, Klavier

Christina Landshamer, Sopran
Corrie Stallings, Mezzosopran
Paul Appleby, Tenor
Paul Armin Edelmann, Bariton

The Mendelssohn Choir of Pittsburgh
Pittsburgh Symphony Orchestra

Manfred Honeck, Dirigent

www.pittsburghsymphony.org

linie

G. F. Händel - Der Messias

5. Dezember 2015, 20 Uhr, Heinz Hall, Pittsburgh

Christina Landshamer, Sopran
Robin Blaze, Countertenor
Paul Appleby, Tenor
Paul Armin Edelmann, Bariton

The Mendelssohn Choir of Pittsburgh
Pittsburgh Symphony Orchestra

Manfred Honeck, Dirigent

www.pittsburghsymphony.org

linie

R. Schumann - Szenen aus Goethes Faust

26. November 2015, 20 Uhr, Laeiszhalle, Hamburg
27. November 2015, 20 Uhr, Laeiszhalle, Hamburg

Camilla Tilling, Sopran
Christina Landshamer, Sopran
Sophie Harmsen, Mezzosopran
Lothar Odinius, Tenor
Christian Gerhaher, Bariton
John Relyea, Bassbariton
Yorck Felix Speer, Bass

RIAS Kammerchor
NDR Chor

NDR Sinfonieorchester

Thomas Hengelbrock, Dirigent

www.ndr.de

linie

R. Schumann - Szenen aus Goethes Faust

21. November 2015, 20:15 Uhr, Großer Saal, Konzerthaus, Wien
22. November 2015, 20:15 Uhr, Großer Saal, Konzerthaus, Wien

Christian Gerhaher, Faust, Pater Seraphicus, Dr. Marianus
Christiane Karg, Gretchen, Una Poenitentium
Alastair Miles, Mephistopheles, Böser Geist
Christina Landshamer, Marthe, Sorge, Magna Peccatrix
Gerhild Romberger, Mangel, Maria Aegyptica
Jennifer Johnston, Noth, Mulier Samaritana, Mater Gloriosa
Andrew Staples, Ariel, Pater Exstaticus
Franz-Josef Selig, Pater profundus

Wiener Singakademie
Opernschule der Wiener Staatsoper

Wiener Symphoniker

Daniel Harding, Dirigent

www.konzerthaus.at

linie

R. Schumann - Das Paradies und die Peri

18. Oktober 2015, 17 Uhr, Philharmonie, Essen
23. Oktober 2015, 20 Uhr, Concertgebouw, Brügge
25. Oktober 2015, 19 Uhr, Palais des Beaux Arts, Brüssel

Carolyn Sampson, Peri
Christina Landshamer, Jungfrau
Wiebke Lehmkuhl, Der Engel
Maximilian Schmitt, Erzähler, Jüngling
Andrè Schuen, Gazna, Ein Mann

Chor des Collegium Vocale Gent
Orchestre des Champs-Élysées

Philippe Herreweghe, Dirigent

www.philharmonie-essen.de

www.concertgebouw.be

www.bozar.be

linie

J. Brahms & G. Fauré

30. September 2015, 20:15 Uhr, Het Concertgebouw, Amsterdam
1. Oktober 2015, 20:15 Uhr, Het Concertgebouw, Amsterdam
4. Oktober 2015, 14:15 Uhr, Het Concertgebouw, Amsterdam

J. Brahms
Tragische Ouvertüre
Vier Präludien und Ernste Gesänge (arrangement Detlev Glanert)

Gabriel Fauré
Requiem

Christina Landshamer, Sopran

Russell Braun, Bariton

Netherlands Radio Choir
Royal Concertgebouw Orchestra

Stéphane Denève, Dirigent

www.concertgebouworkest.nl

linie

G. Fauré & A. Schönberg

19. September 2015, 15 Uhr, Kunstmuseum, Holstebro
20. September 2015, 19:30 Uhr, Borgerforeningen, Svendborg

Peter Bruun
“Perletåredråber” für Klavierquartett * am 19.9.

Gabriel Fauré
”La Bonne Chanson”, op. 61 für Sopran, Klavier und Streichquartett

Arnold Schönberg
Streichquartett Nr. 2, fis-Moll, op. 10

Heitor Villa-Lobos
Trio für Oboe, Klarinette und Fagott ** am 20.9.
Bachiana Brasileira Nr. 6 für Flöte und Fagott ** am 20.9.

Christina Landshamer, Sopran

Ensemble MidtVest

www.emv.dk

linie

C. M. von Weber - Der Freischütz

10. September 2015, 19 Uhr, Laeiszhalle, Hamburg
12. September 2015, 19 Uhr, Laeiszhalle, Hamburg
14. September 2015, 20 Uhr, Théâtre des Champs Élysée, Paris

Miljenko Turk, Ottokar
Yorck Felix Speer, Kuno
Véronique Gens, Agathe
Christina Landshamer, Ännchen
Dimitry Ivashchenko, Kaspar
Nikolai Schukoff, Max
Franz-Josef Selig, Eremit
Graham F. Valentine, Samiel

WDR Rundfunkchor
NDR Chor
NDR Sinfonieorchester

Thomas Hengelbrock, Dirigent

NDR Kultur sendet am Donnerstagabend live aus der Laeiszhalle

www.ndr.de

www.theatrechampselysees.fr

linie

J. S. Bach - Messe h-moll BWV 232

8. August 2015, 19:30 Uhr, St. Gumbertus, Ansbach
9. August 2015, 19:30 Uhr, St. Gumbertus, Ansbach
13. August 2015, 20 Uhr, Basilika, Kloster Eberbach

Bachwoche Ansbach
Rheingau Musik Festival

Christina Landshamer, Sopran
Anke Vondung, Alt
Maximilian Schmitt, Tenor
Andreas Wolf, Bass

Chor des Bayerischen Rundfunks
Concerto Köln

Peter Dijkstra, Dirigent

www.bachwoche.de

www.rheingau-musik-festival.de

linie

W. A Mozart - Messe c-moll KV 427

2. August 2015, 20 Uhr, Auditorium, San Sebastian

Quinzaine Musicale de San Sebastian 2015

Christina Landshamer, Sopran
Simone Šaturova, Sopran
Werner Güra, Tenor
Edelmann, Bass

Mahler Chamber Orchestra

Manfred Honeck, Dirigent






2014/2015 linie

Internationale Wolfegger Konzerte

28. Juni 2015, 17 Uhr, St. Katharina, Wolfegg

KIRCHENKONZERT

J. S. Bach - Johannes-Passion, BWV 245

Christina Landshamer, Sopran
Alex Potter, Altus
Maximilian Schmitt, Tenor – Evangelist
Martin Lattke, Tenor
Tareq Nazmi, Bass – Christus
Krešimir Stražanac, Bass - Arien

Staatsorchester Stuttgart
Augsburger Domsingknaben

Manfred Honeck, Dirigent

www.konzerte-wolfegg.de

linie

Internationale Wolfegger Konzerte

27. Juni 2015, 20 Uhr, Rittersaal, Schloss Wolfegg

ORCHESTERKONZERT

J. Haydn
Armida-Ouvertüre Hob. XXVIII:12

J. Haydn
„Nun beut die Flur das frische Grün“
„Auf starkem Fittiche“
Arien aus “Die Schöpfung”

W. A. Mozart
Oboenkonzert C-Dur KV 314

J. S. Bach
Kantate BWV 84 „Ich bin vergnügt in meinem Glücke“

J. Haydn
Sinfonie G-Dur Hob. I:100 („Militärsinfonie“)

Christina Landshamer, Sopran
Kai Frömbgen, Oboe
Staatsorchester Stuttgart

Manfred Honeck, Dirigentt

www.konzerte-wolfegg.de

linie

W. A. Mozart - Die Zauberflöte

15. Juni 2015, 19 Uhr, Bayerische Staatsoper, München

17. Juni 2015, 19 Uhr, Bayerische Staatsoper, München

20. Juni 2015, 19 Uhr, Bayerische Staatsoper, München

René Pape, Sarastro
Matthew Polenzani, Tamino
Christina Landshamer, Pamina
Tareq Nazmi, Sprecher
Mandy Fredrich, Königin der Nacht
Golda Schultz, Erste Dame
Tara Erraught, Zweite Dame
Okka von der Damerau, Dritte Dame
Tölzer Knabenchor, Drei Knaben
Michael Nagy, Papageno
Elsa Benoit, Papagena
Ulrich Reß, Monostatos
Francesco Petrozzi, Erster Geharnischter
Christoph Stephinger, Zweiter Geharnischter
Michael Vogtmann, Erster Priester
Francesco Petrozzi, Zweiter Priester
Ingmar Thilo, Dritter Priester
Ivan Michal Unger, Vierter Priester
Markus Baumeister, Drei Sklaven
Walter von Hauff, Drei Sklaven
Johannes Klama, Drei Sklaven

Jürgen Rose, Bühne und Kostüme
Michael Bauer, Licht
Beate Vollack, Choreographische Mitarbeit
Sören Eckhoff, Chor

August Everding, Inszenierung
Helmut Lehberger, Neueinstudierung
Asher Fisch, Dirigent

www.staatsoper.de

linie

J. S. Bach - Johannes-Passion BWV 245

19. Juni 2015, 21 Uhr, St. Lorenz, Nürnberg

Internationale Orgelwoche Nürnberg - Musical Sacra

Christina Landshamer, Sopran
Anke Vondung, Alt
Maximilian Schmitt, Tenor (Evangelist)
Tilman Lichdi, Tenor
Tareq Nazmi, Bass (Christus)
Krešimir Stražanac, Bassbariton

Chor des Bayerischen Rundfunks
Concerto Köln

Peter Dijkstra, Dirigent

Folkert Uhde, Raumkonzept und Regie

www.ion-musica-sacra.de

www.br.de

linie

C. M. von Weber - Der Freischütz

19. Mai 2015, 19 Uhr, Semperoper, Dresden
26. Mai 2015, 19 Uhr, Semperoper, Dresden
31. Mai 2015, 19 Uhr, Semperoper, Dresden

Sebastian Wartig, Ottokar
Bernd Zettisch 19./26., Albert Domen 31., Kuno
Ute Selbig, Agathe
Christina Landshamer, Ännchen
Michael Eder, Kaspar
Michael König 19., Tomislav Mužek 26./31., Max
Tilmann Rönnebeck, Ein Eremit
Pavol Kubàn 19., N.N. 26./31., Kilian

Arne Walther, Bühnenbild
Katharina Weissenborn, Kostüme
Fabio Antoci, Licht
Katrin Wolfram, Choreografie
Werner Hintze, Dramaturgie

Axel Köhler, Regie

Sächsischer Staatsopernchor Dresden
Staatskapelle Dresden

Peter Schneider, Dirigent

www.semperoper.de

linie

J. S. Bach - Mit Bach durchs Kirchenjahr IV

16. Mai 2015, 20 Uhr, Trinitatiskirche, Köln
17. Mai 2015, 14:30 Uhr, Altenberger Dom, Odenthal-Altenberg

Gott fähret auf mit Jauchzen BWV 43

Konzert d-moll für 2 Violinen, Streicher und basso continuo BWV 1043

Lobet Gott in seinen Reichen BWV 11

Christina Landshamer, Sopran
Susanne Langner, Alt
Martin Lattke, Tenor
Krešimir Stražanac, Bassbariton
José Maria Blumenschein, Violine
Brigitte Krömmelbein, Violine

WDR Rundfunkchor
WDR Sinfonieorchester
Helmut Rilling, Dirigent

www.wdr.de

linie

G. Mahler - Sinfonie Nr. 2 Auferstehung

14. Mai 2015, 20:15 Uhr, de Doelen, Rotterdam

Adrian Eröd, Ottokar
Albert Dohmen, Kuno
Sara Jakubiak, Agathe
Christina Landshamer, Ännchen
Georg Zeppenfeld, Kaspar
Michael König, Max
Andreas Bauer, Ein Eremit
Sebastian Wartig, Kilian

Christina Landshamer, Sopran
Christianne Stotijn, Alt

Groot Omroepkoor
Rotterdams Philharmonisch Orkest

Manfred Honeck, Dirigent

www.dedoelen.nl

linie

C. M. von Weber - Der Freischütz

1. Mai 2015, 19 Uhr, Semperoper, Dresden
3. Mai 2015, 18 Uhr, Semperoper, Dresden
6. Mai 2015, 19 Uhr, Semperoper, Dresden

Adrian Eröd, Ottokar
Albert Dohmen, Kuno
Sara Jakubiak, Agathe
Christina Landshamer, Ännchen
Georg Zeppenfeld, Kaspar
Michael König, Max
Andreas Bauer, Ein Eremit
Sebastian Wartig, Kilian

Arne Walther, Bühnenbild
Katharina Weissenborn, Kostüme
Fabio Antoci, Licht
Katrin Wolfram, Choreografie
Werner Hintze, Dramaturgie

Axel Köhler, Regie

Sächsischer Staatsopernchor Dresden
Staatskapelle Dresden

Christian Thielemann, Dirigent

www.semperoper.de

linie

J. S. Bach - Johannes-Passion BWV 245

3. April 2015, 20 Uhr, Maison de la Radio, Auditorium, Paris

Christina Landshamer, Sopran
Varduhi Abrahamyam, Mezzosopran
Jeremy Duffau, Tenor
Tomislav Lavoie, Bass

Michael Schade, Evangelist
Markus Werba, Jesus
Nahuel de Pierro, Pilatus

Choeur de Radio France
Thomas Lang, Chordirektor

Orchester National de France

Daniele Gatti, Dirigent

www.maisondelaradio.fr

linie

J. S. Bach - Messe h-moll BWV 232

26. März 2015, 20 Uhr, Gewandhaus, Leipzig
27. März 2015, 20 Uhr, Gewandhaus, Leipzig
28. März 2015, 20 Uhr, Gewandhaus, Leipzig

Christina Landshamer, Sopran
Bernarda Fink Mezzosopran
Johannes Chum, Tenor
Luca Pisaroni, Bass

Dresdner Kammerchor
Gewandhausorchester

Trevor Pinnock, Dirigent

www.gewandhaus.de

linie

F. Mendelssohn-Bartholdy - Lobgesang

21. März 2015, 20 Uhr, Frauenkirche, Dresden

Sinfonie Nr. 2 B-Dur op. 52 MWV A 18

Sinfoniekonzerte für Soli, Chor und Orchester "Lobgesang"

Christina Landshamer, Sopran
Katja Stuber, Sopran
Steve Davislim, Tenor

Philharmonischer Chor Dresden
Dresdner Philharmonie

Kazuki Yamada, Dirigent

www.dresdnerphilharmonie.de

linie

J. S. Bach - Mit Bach durchs Kirchenjahr III

14. März 2015, 20 Uhr, St. Pantaleon, Köln
15. März 2015, 17 Uhr, Johanneskirche, Düsseldorf

Ich hab in Gottes Herz und Sinn BWV 92

Concerto D-Dur BWV 1053 in der Fassung für Oboe

Herr Jesu Christ, wahr'r Mensch und Gott BWV 127

Christina Landshamer, Sopran
Susanne Langner, Alt
Martin Lattke, Tenor
Krešimir Stražanac, Bassbariton
Manuel Bilz, Oboe

WDR Rundfunkchor WDR Sinfonieorchester

Reinhard Goebel, Dirigent

www.wdr.de

linie

J. S. Bach - Johannes-Passion BWV 245

7. März 2015, 20 Uhr, Herkulessaal der Residenz München
8. März 2015, 20 Uhr, Festsaal Werdenfels, Kongresshaus, Garmisch-Partenkirchen

Christina Landshamer, Sopran
Ulrike Malotta, Alt
Julian Prégardien, Tenor (Evangelist)
Tilman Lichdi, Tenor
Tareq Nazmi, Bass (Christus)
Krešimir Stražanac, Bassbariton

Chor des Bayerischen Rundfunks
Concerto Köln

Peter Dijkstra, Dirigent

www.br.de

linie

G. Mahler - Sinfonie Nr. 4 G-Dur

19. Februar 2015, 20 Uhr, Laeiszhalle, Hamburg
20. Februar 2015, 20 Uhr, Laeiszhalle, Hamburg
21. Februar 2015, 20 Uhr, Philharmonie, Essen
22. Februar 2015, 20 Uhr, Philharmonie, Köln

S. Gubaidulina
Offertorium – Konzert für Violine und Orchester

G. Mahler
Sinfonie Nr. 4 G-Dur

Patricia Kopatchinskaja,Violine
Christina Landshamer, Sopran

NDR Sinfonieorchester
Thomas Hengelbrock, Dirigent

www.ndr.de

www.philharmonie-essen.de

www.koelner-philharmonie.de

linie

Alumniade

15. Februar 2015, 19 Uhr, Konzertsaal, Musikhochschule Stuttgart

Cesar Franck
Prelude, Fugue et Variation op. 18 (Fassung für Klavier und Orgel)

Hugo Wolf
10 geistliche Lieder aus dem Spanischen Liederbuch (Bearbeitung für Orgel von Max Reger)

Axel Ruoff
Toccata für Klavier und Orgel (Uraufführung)

Jürgen Essl
Improvisation einer Suite: Changements – Cristals – Choral

Louis Vierne
Les Angelus, Triptyque für Sopran und Orgel
I au matin, II a midi, III au soir

Cesar Franck
Final op. 21

Christina Landshamer, Sopran
Sabine Sauer, Klavier
Jürgen Essl, Orgel

www.mh-stuttgart.de

linie

F. Mendelssohn-Bartholdy - Paulus op. 36

25. Januar 2014, 19:30h Palace of Arts, Budapest

Christina Landshamer, Sopran
Wiebke Lehmkuhl, Mezzosopran
Maximilian Schmitt, Tenor
Thomas Stimmel, Bass

The Purcell Choir & Collegium Vocale Gent
Orfeo Orchestra Budapest

Philippe Herreweghe, Dirigent

www.mupa.hu

linie

Mozart in fremder Umgebung - Requiem für Mozart

15. Januar 2014, 20 Uhr, Die Glocke, Bremen
17. Januar 2014, 20 Uhr, Herkulessaal der Residenz, München

Requiem für Mozart
Urfassung mit Werken von Henry Purcell, Joseph Haydn, Johann Sebastian Bach, Giovanni Pergolesi und Györgi Ligeti

Christina Landshamer, Sopran
Anke Vondung, Mezzosopran
Julian Prégardien, Tenor
Tareq Nazmi, Bass

Chor des Bayerischen Rundfunks
Kammerphilharmonie Bremen

Peter Dijkstra, Dirigent

www.kammerphilharmonie.com

linie

Emmerich Kálmán - Die Csárdásfürstin

28. Dezember 2014, 20 Uhr, Semperoper, Dresden

Silvesterkonzert der Staatskapelle Dresden

Anna Netrebko, Sylvia Varescu
Juan Diego Flórez, Edwin Ronald von und zu Lippert-Weylersheim
Christina Landshamer, Komtesse Stasi
Pavol Breslik, Graf Boni Káncsiánu

Sächsischer Staatsopernchor Dresden
Wolfram Tetzner, Einstudierung

Staatskapelle Dresden
Christian Thielemann, Dirigent

www.staatskapelle-dresden.de

linie

J. S. Bach - Weihnachtsoratorium BWV 248

23. Dezember 2014, 19:30h, Philharmonie im Gasteig, München

Weihnachtsoratorium BWV 248 Kantaten I bis VI

Christina Landshamer, Sopran
Olivia Vermeulen, Alt
Jörg Dürmüller, Tenor
Günther Groissböck, Bass

Chorgemeinschaft Neubeuern
Orchester der KlangVerwaltung

Leitung: Enoch zu Guttenberg

www.gasteig.de

linie

J. S. Bach - Weihnachtsoratorium BWV 248

20. Dezember 2014, 17:00h, Philharmonie, Köln

Bach zum Mitsingen!

J.S. Bach
Weihnachtsoratorium BWV 248 (1734–35)
"Jauchzet, frohlocket! Auf, preiset die Tage!“ Teil I BWV 248"
"Und es waren Hirten in derselben Gegend" Teil II BWV 248"
"Herrscher des Himmels, erhöre das Lallen" Teil III BWV 248"
"Fallt mit Danken, fallt mit Loben“ Teil IV BWV 248"
"Ehre sei dir, Gott, gesungen" Teil V BWV 248"
"Herr, wenn die stolzen Feinde schnauben" Teil VI BWV 248"

Christina Landshamer, Sopran
Susanne Langner, Alt
Martin Lattke, Tenor
Kresimir Strazanac, Bass

WDR Rundfunkchor Köln

WDR Sinfonieorchester Köln

Stefan Parkman, Leitung

www.koelner-philharmonie.de

linie

F. Schubert - Es-Dur-Messer D 950

12. Dezember 2014, 20:15h, Vredenburg, Utrecht

14. Dezember 2014, 11:00h, Concertgebouw, Amsterdam

Christina Landshamer, Sopran
Ingeborg Gillebo, Mezzosopran
Maximilian Schmitt, Tenor
Sebastian Kohlhepp, Tenor
Florian Boesch, Bass

Groot Omroepkoor
Radio Filharmonisch Orkest

Philippe Herreweghe, Dirigent

www.tivolivredenburg.nl

www.concertgebouw.nl

linie

J.S. Bach - F. Mendelssohn-Bartholdy - C. Nielsen

21. November 2014, 20:00h, Philharmonie, Berlin

22. November 2014, 19:00h, Philharmonie, Berlin

23. November 2014, 20:00h, Philharmonie, Berlin

J.S. Bach
„Ach Gott, wie manches Herzeleid“, Kantate BWV 58

F. Mendelssohn-Bartholdy
Symphonie Nr. 3 a-Moll op. 56 „Schottische“

C. Nielsen
Symphonie Nr. 3 op. 27 „Sinfonia espansiva“

Christina Landshamer, Sopran
Michael Nagy, Bariton

Berliner Philharmoniker

Alan Gilbert, Dirigent

wwww.berliner-philharmoniker.de

linie

J. Brahms - Ein deutsches Requiem

2. November 2014, 20:00h, Consérvatoire de la Ville, Luxembourg

Christina Landshamer, Sopran
Roman Trekel, Bariton

La Chorale Saint-Michel
Les Amis du Chant, Luxembourg
(direction: François Theis)

L'Ensemble vocal METAMORPHOSES, Nancy
(direction: Gabriel Baltes)

"LA Banda" d’Augsburg

Gerry Welter, Dirigent

www.culture.lu

linie

E. Wolf-Ferrari - Die vier Grobiane

26. Oktober 2014, 19:00h, Prinzregententheater, München

E. Wolf-Ferrari
"Die vier Grobiane"
Musikalisches Lustspiel in drei Aufzügen (konzertant)

Christina Landshamer, Sopran
Christine Buffle, Sopran
Susanne Bernhard, Sopran
Zoryana Kushpler, Mezzosopran
Markus Francke, Tenor
Uwe Eikötter, Tenor
Peter Schöne, Bariton
Jürgen Linn, Bariton
Jan-Hendrik Rootering, Bassbariton
Friedemann Röhlig, Bass

Münchner Rundfunkorchester

Ulf Schirmer, Dirigent

www.br.de

linie

20 Jahre ex-semble - Nachtzauber Jubiläumskonzert

18. Oktober 2014, 20:00h, Festhalle, Pirmasens

Konzert im Rahmen des Internationalen Euroklassik Festivals

Christina Landshamer, Sopran
Ingeborg Danz, Alt
Daniel Heide, Klavier

Frauenchor ex-semble

Christoph Haßler, Dirigent

http://www.ex-semble.com

linie

I. Strawinski

10. Oktober 2014, 20:00h, De Bijloke, Gent

11. Oktober 2014, 20:00h, De Singel, Antwerpen

12. Oktober 2014, 20:00h, De Singel, Antwerpen

J.S. Bach
Choralvariationen über das Weihnachtslied ‚Vom Himmel hoch da komm‘ ich her’

I. Strawinski
Requiem Caticles
Monumentum pro Gesualdo di Venosa ad CD annum Threni: id est lamentationes Jeremiae Prophetae

Christina Landshamer, Sopran
Ewa Wolak, Mezzosopran
Maximilian Schmitt, Tenor
Magnus Staveland, Tenor
Florian Boesch, Bass
David Soar, Bass

Collegium Vocale Gent de Filharmonie

Philippe Herreweghe, Dirigent

www.defilharmonie.be

linie

P. Cornelius - Lieder

4. Oktober 2014, 19:00h, Atelier Franz Hämmerle, Windach

Liederabend des Greifenberger Musikvereins e.V.

Lieder und Duette von P. Cornelius

Christina Landshamer, Sopran
Markus Schäfer, Tenor
Matthias Veit, Klavier

linie

J. Haydn - Jahreszeiten

21. September 2014, 20:00h, St. Georgen, Schwarzenberg (Erzgebirge)

Christina Landshamer, Sopran
Werner Güra, Tenor
Daniel Schmutzhard, Bass

RIAS Kammerchor
Staatskapelle Dresden

Hans-Christoph Rademann, Dirigent

www.musikfest-erzgebirge.de

linie

L. van Beethoven - 9. Sinfonie d-Moll op. 125

6. September 2014, 20:00h, Augustusplatz, Leipzig

7. September 2014, 19:30h, Lucerne Festival,KKL, Luzern

12. September 2014, 19:00h, BBC Proms, Royal Albert Hall, London

Christina Landshamer, Sopran
Gerhild Romberger, Alt
Steve Davislim, Tenor
Dmitry Belosselsky, Bass

Chor der Oper Leipzig
Gewandhaus Chor
Gewandhaus Kinderchor

Gewandhausorchester
Alan Gilbert, Dirigent

www.gewandhaus.de

www.lucernefestival.ch

www.bbc.co.uk

linie

G. F. Händel - Rinaldo

9. August 2014, 17:00h, Glyndebourne

12. August 2014, 17:00h, Glyndebourne

14. August 2014, 17:00h, Glyndebourne

17. August 2014, 15:45h, Glyndebourne

19. August 2014, 17:00h, Glyndebourne

22. August 2014, 17:00h, Glyndebourne

24. August 2014, 15:45h, Glyndebourne

Iestyn Davies,Rinaldo
Tim Mead, Goffredo
Anthony Roth Costanzo, Eustazio
Christina Landshamer, Almirena
Karina Gauvin, Armida
Joshua Hopkins, Argante 
James Laing, Mago

Robert Carsen und Peter Van Praet, Lichtdesign
Philippe Gireaudeau, Movement Director
Gideon Davey, Designer
Robert Carsen, Regie

Orchestra of the Age of Enlightenment
Ottavio Dantone, Dirigent

glyndebourne.com






2013/2014 linie

G.F. Händel - Brockes-Passion

21.Juni 2014, 20:00h, Nikolaikirche, Leipzig

Christoph Genz, Tenor – Evangelist
Andreas Wolf, Bass – Jesus
Christina Landshamer, Sopran − Tochter Zion
Yeree Suh, Sopran − Gläubige Seele
Elvira Bill, Mezzosopran
Yosemeh Adjei, Countertenor − Judas
Julius Pfeifer, Tenor − Petrus
Henryk Böhm, Bariton

Zürcher Sing-Akademie, Tim Brown (Einstudierung)
Tafelmusik Baroque Orchestra (Ensemble in residence)
Christopher Hogwood, Dirigent

www.bachfestleipzig.de

linie

C. Ph. E. Bach

15. Juni 2014, 20:00h, Konzerthaus Berlin, Großer Saal

C. Ph. E. Bach
Einleitung zum Credo der h-Moll Messe von J.S. Bach

J. S. Bach
Credo aus der h-Moll Messe

G. F. Händel
"Ich weiß, dass mein Erlöser lebet" (aus Messias)
"Halleluja" (aus Messias)

C. Ph. E. Bach
Sinfonie D-Dur Wq 183/1
Magnificat D-Dur Wq 215
Heilig, heilig ist Gott

Christina Landshamer, Sopran
Wiebke Lehmkuhl, Alt
Lothar Odinius, Tenor
Thomas E. Bauer, Bass

RIAS Kammerchor
Akademie für Alte Musik Berlin
Hans-Christoph Rademann, Dirigent

www.rias-kammerchor.de

linie

W. A Mozart - Messe c-moll KV 427 (Levin)

22. Mai 2014, 20 Uhr, Cathédrale Notre-Dame de Paris
23. Mai 2014, 20 Uhr, Cathédrale Notre-Dame de Paris

Christina Landshamer, Sopran
Jennifer Larmore, Sopran
Pascal Charbonneau, Tenor
Peter Harvey, Bass

Maîtrise Notre-Dame de Paris
Lionel Sow, Choreinstudierung

Sir Roger Norrington, Dirigent

www.orchestredechambredeparis.com

linie

J.-Ph. Rameau - J. Haydn

13. Mai 2014, 20 Uhr, Tonhalle Zürich

J.-Ph. Rameau
Suiten und Arien aus: Les Boréades

J. Haydn
Sinfonie B-Dur Hob. I:85 «La Reine»

Christina Landshamer, Sopran

Zürcher Kammerorchester
Sir Roger Norrington, Dirigent

www.zko.ch

linie

Dresdner Barock – Zelenka pur!

3. Mai 2014, 20 Uhr, Prinzregententheater, München

J. D. Zelenka
»Miserere« für Sopran, Chor, Orchester und Basso continuo c-Moll, ZWV 57
»Litaniae Lauretanae: Salus infirmorum« für Soli, Chor, Orchester und Basso continuo F-Dur, ZWV 152
»Missa omnium sanctorum« für Soli, Chor, Orchester und Basso continuo a-Moll, ZWV 21

Christina Landshamer, Sopran
Ingeborg Danz, Alt
Tilman Lichdi , Tenor
Konrad Jarnot , Bariton

Chor des Bayerischen Rundfunks
Neue Hofkapelle München

Peter Dijkstra, Dirigent

www.br.de

linie

J.S. Bach - Matthäus-Passion BWV 244

18. April 2014, 19 Uhr Großer Saal, Konzerthaus Berlin
19. April 2014, 19 Uhr Großer Saal, Konzerthaus Berlin

Christina Landshamer, Sopran
Siri Thornhill, Sopran
Ingeborg Danz, Alt
Stella Doufexis, Alt
Maximilian Schmitt, Tenor
Andreas weller, Tenor
Hanno Müller-Brachmann, Bass
Andrew Schroeder, Bass

Vocalconsort Berlin
Konzerthausorchester Berlin

Iván Fischer, Dirigent

www.konzerthaus.de

linie

G. Mahler - Sinfonie Nr. 2 (Auferstehung)

11. April 2014, 20 Uhr, Salle Pleyel, Paris

Christina Landshamer, Sopran
Marie-Nicole Lemieux, Alt

Choeur de Radio France
Orchestre Philharmonique de Radio France

Myung-Whun Chung, Dirigent

www.sallepleyel.fr

linie

J. Haydn - Die Schöpfung

16. März 2014, 21 Uhr, Teatro Auditorium Manzoni, Bologna
17. März 2014, 20:30 Uhr, Auditorium Lingotto, Torino
18. März 2014, 20:30 Uhr, Conservatorio G. Verdi, Milano
22. März 2014, 19:30 Uhr, Tonhalle, Zürich
23. März 2014, 20 Uhr, Bozar, Bruxelles

Christina Landshamer soprano
Maximilian Schmitt tenor
Rudolf Rosen bass

Collegium Vocale Gent
Orchestre des Champs-Élysées
Philippe Herreweghe

www.collegiumvocale.de

linie

Konzert zum 300. Geburtstag von Carl Philipp Emanuel Bach

8. März 2014, 20 Uhr, Großer Saal, Konzerthaus Berlin
9. März 2014, 17 Uhr, Alfred Krupp Saal, Philharmonie Essen

C. Ph. E. Bach: „Die letzten Leiden des Erlösers“
C. Ph. E. Bach: Passions-Kantate für Soli, Chor und Orchester Wq 233

Christina Landshamer, Sopran
CHristiane Oelze, Sopran
Anke Vondung, Mezzosopran
Maximilian Schmitt, Tenor
Roman Trekel, Bariton

Rias Kammerchor
Kammerorchester „Carl Philipp Emanuel Bach“

Hartmut Haenchen, Dirigent

www.konzerthaus.de
www.philharmonie-essen.de

linie

J. Brahms - Ein deutsches Requiem op. 45"

20. Februar 2014, 20 Uhr, Liederhalle Beethovensaal, Stuttgart
21. Februar 2014, 20 Uhr, Liederhalle Beethovensaal, Stuttgart

Christina Landshamer, Sopran
Florian Boesch, Bass

NDR Chor
SWR Vokalensemble Stuttgart
Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR

Sir Roger Norrington, Dirigent

www.swr.de linie

R. Schumann - Das Paradies und die Peri op. 50

13. Februar, 2014, 20h Großer Saal, Gewandhaus Leipzig
14. Februar, 2014, 20h Großer Saal, Gewandhaus Leipzig

Hannah Morrison, Sopran
Christina Landshamer, Sopran
Ann Hallenberg, Mezzosopran
James Gilchrist, Tenor
Thomas E. Bauer, Bariton
Panajotis Iconomou, Bass

The Monteverdi Choir
Gewandhausorchester

Sir John Eliot Gardiner, Dirigent

www.gewandhaus.de linie

Akademiekonzert II: Mozart Messe & Vesperae

17. November 2013, 19h Liederhalle Beethoven-Saal, Stuttgart

W. A. Mozart: Messe c-Moll KV 427 (Fassung Maunder)
W. A. Mozart: Vesperae solennes de confessore KV 339

Christina Landshamer, Sopran
Sophie Harmsen, Sopran II, Alt
Julian Prégardien, Tenor
Henryk Böhm, Bass

Gächinger Kantorei Stuttgart
Bach-Collegium, Stuttgart

Hans-Christoph Rademann, Dirigent

www.bachakademie.de linie

W.A. Mozart - Requiem in d-moll KV 626

17. Oktober 2013, 20 Uhr, Holy Cross Church, Warschau

Konzert zum 164. Todestag von F. Chopin

Christina Landshamer, Sopran
Urszula Kryger, Alt
Robert Getchell, Tenor
Matthew Brook, Bass

Sinfonia Varsovia
Krakow Polish Radio Choir

Izabela Polakowska, Choreinstudierung

Marek Moś, Dirigent

en.chopin.nifc.pl linie

J. S. Bach - J. Brahms

2. September 2013, 13 Uhr, Stiftskirche Stuttgart

Sichten auf Bach III

J. S. BACH
Kantate ›Herr, deine Augen sehen nach dem Glauben‹ BWV 102

J. S. BACH - J. BRAHMS
Kantate ›Ich hatte viel Bekümmernis‹ BWV 21

Christina Landshamer, Sopran
Anke Vondung, Alt
Benjamin Bruns, Tenor
Andreas Wolf, Bass

Gächinger Kantorei
Bach-Collegium Stuttgart

Hans-Christoph Rademann, Leitung

www.bachakademie.de linie

Bachwoche Ansbach

7. August 2013, 19:30h, Orangerie Ansbach

J. S. Bach: Weltliche Kantaten

Christina Landshamer, Sopran
Anke Vondung, Alt
Georg Poplutz, Tenor
Stephan MacLeod, Bass

Dresdner Kammerchor
Dresdner Barockorchester

Hans-Christoph Rademann, Dirigent

www.dresdner-kammerchor.de




2012/2013 linie

Schlosskonzert "RHEINVOKAL"

19. Juli 2013, 20 Uhr, Rittersaal Schloss Montabaur

Lieder von Robert Schumann, Viktor Ullmann und Johannes Brahms

Die Seele der liebenden Frau: Dieses Motiv durchzieht die Vertonungen, die Christina Landshamer ausgewählt hat, wie ein roter Faden. In all seinen Facetten spiegelt es sich in einer Vielzahl von Mädchenliedern wider: Sei es bei Goethe die Kindfrau Mignon, die durch ihre unerfüllte Liebe zu ihrem Adoptivvater Wilhelm Meister emotional zur Frau wird, berührend vertont von Schumann, oder bei Louise Labé und Elizabeth Barrett-Browning bzw. Viktor Ullmann die Schilderung von Empfindungen leidenschaftlicher Liebe der Verlassenen. Das Gleiche beschreiben volksliedhafte Texte aus dem slawischen Kulturkreis, die den ausgewählten Vertonungen von Brahms zugrunde liegen.

Christina Landshamer, Sopran
Gerold Huber, Klavier

www.montabaur.de linie

Mozart – Große Messe c-moll KV 427

17. Juli 2013, 20 Uhr, Basilika, Kloster Eberbach

W. A. Mozart: Motette »Ave verum corpus« KV 618
John Rutter: »The Lord Bless You and Keep You«
W. A. Mozart: Messe c-Moll KV 427 (Fassung von Clemens Kemme)

»Unvollendet – vollendet« lautete das Motto der letztjährigen Mozart-Nacht beim Rheingau Musik Festival; ein Titel, mit dem auch die Große Messe c-Moll treffend bezeichnet werden kann: Die ersten Kompositionsskizzen reichen bereits in das Jahr 1782 zurück, als Mozart – wohl aus Angst um seine erkrankte junge Braut Constanze – ein feierliches Gelübde abgelegt haben soll. Warum jedoch das monumental angelegte Werk in den folgenden Jahren bis zu seinem frühen Tod 1791 nicht zur Vollendung gelangt ist, bleibt bis heute ein gewisses Rätsel. Fehlten ihm in Wien schlicht die Aufführungsmöglichkeiten für eine solch großformatige und prächtige Sakralkomposition? In Kloster Eberbach erklingt die Messe nun in der neuen Fassung des Amsterdamer Musiktheorieprofessors Clemens Kemme, der bereits 2006 mit seiner Vollendung des Mozart’schen Requiems auf sich aufmerksam gemacht hat.

Christina Landshamer, Sopran
Stella Doufexis, Mezzosopran
Tilman Lichdi, Tenor
Tareq Nazmi, Bass

Chor des Bayerischen Rundfunks
Münchener Kammerorchester

Peter Dijkstra, Leitung

www.rheingau-musik-festival.de

linie

Tivoli Festival

9. Juli 2013, 19:30, Konzertsaal Tivoli, Kopenhagen

L. v. Beethoven: Quintett für Klavier und Bläser Es-dur, op. 16
F. Mendelssohn-Bartholdy / Aribert Reimann: "…oder soll es Tod bedeuten…" für Sopran und Sreichquartett
A. Schönberg: Streichquartett Nr. 2 fis-moll, op. 10 G.
Ligeti Sechs Bagatellen für Bläserquintett

Christina Landshamer, Sopran
Ensemble MidtVest

www.emv.dk

linie

G. Mahler – Symphonie Nr. 4 G-Dur

4. Juli 2013, 20 Uhr, Schauspielhaus Bochum
5. Juli 2013, 20 Uhr, Schauspielhaus Bochum

E. Elgar: Konzert für Violoncello und Orchester e-Moll op. 85
G. Mahler: Symphonie Nr. 4 G-Dur

Christina Landshamer, Sopran
Jean-Guihen Queyras, Violoncello

Bochumer Symphoniker
Steven Sloane, Dirigent

www.bochumer-symphoniker.de

linie

11. NØRRE VOSBORG KAMMERMUSIKFESTIVAL

28. Juni 2013, 19:30 Norre Vosborg

Kammermusik von Schönberg und Mendelssohn/Reimann
für Sopran und Streichquartett

Christina Landshamer, Sopran
Ensemble MidtVest

www.emv.dk

linie

Liederabend: Schumann – Ullmann – Brahms

13. Juni 2013, 20 Uhr, Philharmonie Alfried Krupp Saal, Essen

Die Seele der liebenden Frau: Dieses Motiv durchzieht die Vertonungen, die Christina Landshamer ausgewählt hat, wie ein roter Faden. In all seinen Facetten spiegelt es sich in einer Vielzahl von Mädchenliedern wider: Sei es bei Goethe die Kindfrau Mignon, die durch ihre unerfüllte Liebe zu ihrem Adoptivvater Wilhelm Meister emotional zur Frau wird, berührend vertont von Schumann, oder bei Louise Labé und Elizabeth Barrett-Browning bzw. Viktor Ullmann die Schilderung von Empfindungen leidenschaftlicher Liebe der Verlassenen. Das Gleiche beschreiben volksliedhafte Texte aus dem slawischen Kulturkreis, die den ausgewählten Vertonungen von Brahms zugrunde liegen.

Christina Landshamer, Sopran
Gerold Huber, Klavier

www.philharmonie-essen.de

linie

G. Fauré - Requiem

6. Juni 2013, 20 Uhr, Dom, Speyer in Verbindung mit den Schwetzinger SWR Festspielen
7. Juni 2013, 19 Uhr, Stiftskirche, Stuttgart in Verbindung mit der "Stunde der Kirchenmusik"

Ch. Koechlin: Choral sur le nom de Fauré für Streichorchester
L. Boulanger: Pie Jesu für Singstimme, Streichquartett, Harfe und Orgel
G. Fauré: Super Flumina Babylonis für Chor und Orchester
F. Poulenc: Konzert für Orgel, Pauken und Streicher g-Moll
G. Fauré: Requiem für Sopran, Bariton, Chor und Orchester op. 48

Christina Landshamer, Sopran
Michael Nagy, Bariton
Olivier Latry, Orgel

SWR Vokalensemble Stuttgart
Radio-Sinfonierorchester Stuttgart des SWR

Stéphane Denève, Dirigent

www.swr.de

linie

Liederabend: Schumann – Ullmann – Brahms

9. Mai 2013, 19 Uhr, Musik im Riesen, Swarovski Werk I, Wattens
17. Mai 2013, 20 Uhr, Stadthalle, Deggendorf
19. Mai 2013, 19:30, Residenzschloss Steinener Saal, Bad Arolsen

Gastkonzert des Hessischen Rundfunks

Die Seele der liebenden Frau: Dieses Motiv durchzieht die Vertonungen, die Christina Landshamer ausgewählt hat, wie ein roter Faden. In all seinen Facetten spiegelt es sich in einer Vielzahl von Mädchenliedern wider: Sei es bei Goethe die Kindfrau Mignon, die durch ihre unerfüllte Liebe zu ihrem Adoptivvater Wilhelm Meister emotional zur Frau wird, berührend vertont von Schumann, oder bei Louise Labé und Elizabeth Barrett-Browning bzw. Viktor Ullmann die Schilderung von Empfindungen leidenschaftlicher Liebe der Verlassenen. Das Gleiche beschreiben volksliedhafte Texte aus dem slawischen Kulturkreis, die den ausgewählten Vertonungen von Brahms zugrunde liegen.

Christina Landshamer, Sopran
Gerold Huber, Klavier

www.volksbildungsring.de
www.kristallwelten.swarovski.com

linie

Ludwig, Christina & Thomas

5. Mai 2013, 16 Uhr, MCO 1 Radiostation, Hilversum
7. Mai 2013, 19 Uhr, ORF Landesstudio 3, Innsbruck

Toru Takemitsu: Rain Coming
Igor Stravinsky: Three Japanese Lyrics
Maurice Ravel: Trois poèmes de Stéphane Mallarmé
Thomas Larcher: My Illness is the Medicine I need (Fassung 2013 Österreichische Erstaufführung)
John Adams: Chamber Symphony

Christina Landshamer, Sopran

MCO Projectensemble LUDWIG
Thomas Larcher, Dirigent

www.mco.nl
www.kristallwelten.swarovski.com

linie

J. Haydn – Die Jahreszeiten

4. April 2013, 20:30 Uhr, TAP, Poitiers
7. April 2013, 20 Uhr, Théâtre des Champs-Elyssée, Paris
8. April 2013, 20:30 Uhr, Basilica di San Vittore, Varese
9. April 2013, 21 Uhr, Teatro Comunale „Luciano Pavarotti“, Modena
14. April 2013, 20:15 Uhr, Congress – Saal Tirol, Innsbruck

Christina Landshamer, Sopran
Maximilian Schmitt, Tenor
Florian Boesch, Bass

Collegium Vocale Gent
Orchestre des Champs-Élysées
Philippe Herreweghe

www.collegiumvocale.be
www.tap-poitiers.com
www.theatrechampselysees.fr
www.stagionemusicale.it
www.teatrocomunalemodena.it
www.musikplus.at

linie

J.S. Bach – Johannes-Passion BWV 245

28. März 2013, 19h, Thomaskirche, Leipzig
29. März 2013, 19h, Thomaskirche, Leipzig

Christina Landshamer, Sopran
Matthias Rexroth, Altus
Tilman Lichdi, Tenor (Evangelist)
Martin Petzold, Tenor (Arien)
Gotthold Schwarz, Bass (Christus)
Klaus Häger, Bass (Arien)

Thomanerchor Leipzig
Gewandhausorchester Leipzig

Georg Christoph Biller

Koproduktion mit der Sächsischen Staatsoper Dresden, dem Beijing Music Festival und dem Teatro Real, Madrid

www.gewandhaus.de

linie

W. A. Mozart – Die Zauberflöte KV 620

6. Dezember 2012, 19:30h Die Zauberflöte, Het Muziektheater Amsterdam
9. Dezember 2012, 13:30h Die Zauberflöte, Het Muziektheater Amsterdam
12. Dezember 2012, 19:30h Die Zauberflöte, Het Muziektheater Amsterdam
14. Dezember 2012, 19:30h Die Zauberflöte, Het Muziektheater Amsterdam
17. Dezember 2012, 19:30h Die Zauberflöte, Het Muziektheater Amsterdam
19. Dezember 2012, 19:30h Die Zauberflöte, Het Muziektheater Amsterdam
21. Dezember 2012, 19:30h Die Zauberflöte, Het Muziektheater Amsterdam
25. Dezember 2012, 13:30h Die Zauberflöte, Het Muziektheater Amsterdam
27. Dezember 2012, 19:30h Die Zauberflöte, Het Muziektheater Amsterdam
30. Dezember 2012, 13:30h Die Zauberflöte, Het Muziektheater Amsterdam

Brindley Sherratt, Sarastro
Maximilian Schmitt, Tamino
Maarten Koningsberger, Sprecher
Thomas Dear, Erster Priester / Erster Geharnischter
Elmar Gilbertsson, Zweiter Priester / Zweiter Geharnischter
Iride Martinez, Königin der Nacht
Christina Landshamer, Pamina
Judith van Warnroij, Erste Dame
Silvia de la Muela, Zweite Dame
Julia Faylenbogen, Dritte Dame
Nina Lejderman, Ein altes Weib (Papagena)
Thomas Oliemans, Papageno
Iain Paton, Monostatos

Nicholas Jenkins, Choreinstudierung
Max Webster, Regieassistenz
Klaus Bertisch, Dramaturgie
Finn Ross, Video
Jean Kalman, Licht
Nicky Gillibrand, Kostüm
Michael Levine, Bühnenbild

Nederlands Kamerorkest
Koor van de Nederlandse Opera

Simon McBurney, Regie
Marc Albrecht, Musikalische Leitung

www.dno.nl

linie

G. Mahler – Sinfonie Nr. 2: Auferstehungssinfonie

5. September 2012, 20h, OSM
6. September 2012, 20h, OSM
8. September 2012, 20h, OSM

Christina Landshamer, Sopran
Anke Vondung, Mezzosopran

OSM Chorus
Orchestre Symphonique de Montréal

Andrew Megill, OSM Chordirektor
Kent Nagano, Dirigent

www.osm.ca

linie

G. Bizet - Carmen

14. August 2012, 19 Uhr, Großes Festspielhaus, Salzburg
17. August 2012, 20 Uhr, Großes Festspielhaus, Salzburg
19. August 2012, 15 Uhr, Großes Festspielhaus, Salzburg
25. August 2012, 19:30 Uhr, Großes Festspielhaus, Salzburg

Oper in drei Akten und vier Bildern

Text von Henri Meilhac (1831–1897) und Ludovic Halévy (1834–1809) nach der gleichnamigen Novelle von Prosper Mérimée (1803–1870)

Neuinszenierung in französischer Sprache mit deutschen und englischen Übertiteln

Koproduktion mit den Osterfestspielen Salzburg und dem Teatro Real, Madrid

Magdalena Kožená, Carmen
Jonas Kaufmann, Don José
Kostas Smoriginas, Escamillo
Genia Kühmeier, Micaela
Christian Van Horn, Zuniga
Andrè Schuen, Moralès
Christina Landshamer, Frasquita
Rachel Frenkel, Mercedes
Simone Del Savio, Dancairo
Jean-Paul Fouchécourt, Remendado
Barbara Spitz, Lillas Pastia

Miriam Büther, Bühnenbild
Gabrielle Dalton, Kostüme
Andreas Fuchs, Licht
Aletta Collins, Regie und Choreographie

Ernst Raffelsberger, Choreinstudierung

Wolfgang Götz, Einstudierung Kinderchor

Wiener Philharmoniker
Konzertvereinigung Wiener Staatsopernchor
Salzburger Festspiele und Theater Kinderchor

Sir Simon Rattle, Musikalische Leitung

www.salzburgerfestspiele.at






2011/2012 linie

Biennale Bamberg 2012
W. A. Mozart: Così fan tutte

15. Juli 2012, 19h Joseph-Keilberth-Saal, Konzerthalle Bamberg
18. Juli 2012, 19h Joseph-Keilberth-Saal, Konzerthalle Bamberg
22. Juli 2012, 19h Joseph-Keilberth-Saal, Konzerthalle Bamberg

Maria Bengtsson, Fiordiligi 
Maite Beaumont, Dorabella
Christina Landshamer, Despina
Shawn Mathey, Ferrando
Christopher Maltman, Guglielmo
Sir Thomas Allen, Don Alfonso 

Chor der Bamberger Symphoniker
Bamberger Symphoniker
Jonathan Nott, Dirigent

www.bamberger-symphoniker.de

linie

Haydn & Mendelssohn

Samstag, 30. Juni 2012, 20h, Regentenbau, Bad Kissingen

J. Haydn: Konzert für Violoncello und Orchester C-Dur
F. Mendelssohn Bartholdy: Symphonie Nr. 2 B-Dur, op. 52 ("Lobgesang")

Sol Gabetta, Violoncello
Christiane Karg, Sopran
Christina Landshamer, Sopran
Mark Padmore, Tenor

Chor des Bayerischen Rundfunks
Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
Pablo Heras-Casado, Dirigent

www.br.de

linie

Berg & Mendelssohn

28. Juni 2012, 20h, Philharmonie im Gasteig, München
29. Juni 2012, 20h, Philharmonie im Gasteig, München

A. Berg: Konzert für Violine und Orchester ("Dem Andenken eines Engels")
F. Mendelssohn Bartholdy: Symphonie Nr. 2 B-Dur, op. 52 ("Lobgesang")

Christian Tetzlaff, Violine
Christiane Karg, Sopran
Christina Landshamer, Sopran
Mark Padmore, Tenor

Chor des Bayerischen Rundfunks
Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
Pablo Heras-Casado, Dirigent

www.br.de

linie

CONCERT SPIRITUEL
Konzert der Nationen - bevor Napoleon den Taktstock nimmt

23. Juni 2012, 20h, Friedenskirche Sanssouci, Potsdam

F.-J. Gossec: Grande Symphonie Es-Dur, op. 8/I
G. M. Cambini: Sinfonia concertante B-Dur für Oboe, Fagott und Orchester
W. A. Mozart: Konzertarie und Rezitativ "Basta vincesti - Ah non, lasciarmi, no", KV 295a
J. C. Bach: Sinfonie g-moll, op. 6/VI
C. F. Abe:l Flötenkonzert D-Dur, op. 6/III
C. Ph. E. Bach: Sinfonie e-moll, Wq 178
D. Bortnjanskij: Ouvertüre zur Oper Le Faucon
A. Salieri: Rezitativ "Come fuggir" und Arie "Son queste le speranze", aus der Oper Axur, Re d'Ormus
J. Haydn Sinfonie Es-Dur Hob.I:91

Konzert mit zwei Pausen

Christina Landshamer, Sopran
Freiburger Barockorchester
Gottfried von der Goltz, Musikalische Leitung

www.musikfestspiele-potsdam.de

linie

EUROPATOURNEE – Ravel & Mahler

9. Mai 2012, 20 Uhr, Grand Auditorium, Philharmonie Luxembourg
10. Mai 2012, 19:30 Uhr, Großer Saal, Laeiszhalle, Hamburg
13. Mai 2012, 20 Uhr, Kölner Philharmonie
15. Mai 2012, 20 Uhr, Großer Saal, Konzerthaus Berlin
20. Mai 2012, 19 Uhr, Auditorio de Valadollid Centro Cultural Miguel Delibes
22. Mai 2012, 19:30 Uhr, Auditorio Nacional de Musica Madrid

M. Ravel: Konzert für Klavier und Orchester G-Dur
G. Mahler: 4. Sinfonie G-Dur

Hélène Grimaud, Klavier
Christina Landshamer, Sopran

Gewandhausorchester
Riccardo Chailly, Dirigent

www.philharmonie.lu
www.elbphilharmonie.de
www.koelner-philharmonie.de
www.konzerthaus.de
www.auditoriomigueldelibes.com
www.auditorionacional.mcu.es

linie

GROSSES CONCERT – Ravel & Mahler

26. April 2012, 20h Gewandhaus zu Leipzig, Großer Saal
27. April 2012, 20h Gewandhaus zu Leipzig, Großer Saal
28. April 2012, 20h Gewandhaus zu Leipzig, Großer Saal

M. Ravel: Konzert für Klavier und Orchester G-Dur
G. Mahler: 4. Sinfonie G-Dur

Hélène Grimaud, Klavier
Christina Landshamer, Sopran

Gewandhausorchester
Riccardo Chailly, Dirigent

www.gewandhaus.de

linie

G. Bizet - Carmen

21. April 2012, 19 Uhr, Philharmonie Berlin

Konzertante Aufführung
Rekonstruktion der ursprünglichen Fassung durch Fritz Oeser

Magdalena Kožená, Carmen
Jonas Kaufmann, Don José
Kostas Smoriginas, Escamillo
Genia Kühmeier, Micaela
Christian Van Horn, Zuniga
Andrè Schuen, Moralès
Christina Landshamer, Frasquita
Rachel Frenkel, Mercedes
Simone Del Savio, Dancairo
Jean-Paul Fouchécourt, Remendado

Miriam Büther, Bühnenbild
Gabrielle Dalton, Kostüme
Andreas Fuchs, Licht
Aletta Collins, Regie und Choreographie

Konzertvereinigung Wiener Staatsopernchor
Berliner Philharmoniker
Musikalische Leitung: Sir Simon Rattle

Der Aufschlag von 5,- Euro auf jede Konzertkarte für diesen Abend geht als Spende an das von Christoph Schlingensief gegründete Operndorf in Burkina Faso. www.operndorf-afrika.com

www.osterfestspiele-salzburg.at

linie

G. Bizet - Carmen

9. April 2012, 18 Uhr, Großes Festspielhaus, Salzburg

Magdalena Kožená, Carmen
Jonas Kaufmann, Don José
Kostas Smoriginas, Escamillo
Genia Kühmeier, Micaela
Christian Van Horn, Zuniga
Andrè Schuen, Moralès
Christina Landshamer, Frasquita
Rachel Frenkel, Mercedes
Simone Del Savio, Dancairo
Jean-Paul Fouchécourt, Remendado

Miriam Büther, Bühnenbild
Gabrielle Dalton, Kostüme
Andreas Fuchs, Licht
Aletta Collins, Regie und Choreographie

Konzertvereinigung Wiener Staatsopernchor
Berliner Philharmoniker
Musikalische Leitung: Sir Simon Rattle

www.osterfestspiele-salzburg.at

linie

J. S. Bach – Matthäus-Passion BWV 244

5. April 2012, 19 Uhr, Thomaskirche, Leipzig
6. April 2012, 19 Uhr, Thomaskirche Leipzig

Christina Landshamer, Sopran
Matthias Rexroth, Altus
Wolfram Lattke, Tenor (Evangelist)
Martin Lattke, Tenor (Arien)
Klaus Mertens, Bass (Christus)
Gotthold Schwarz, Bass (Arien, Pilatus)

Thomanerchor Leipzig
Gewandhausorchester
Georg Christoph Biller, Dirigent

www.gewandhaus.de

linie

G. Bizet - Carmen

31. März 2012, 18 Uhr, Großes Festspielhaus, Salzburg

Magdalena Kožená, Carmen
Jonas Kaufmann, Don José
Kostas Smoriginas, Escamillo
Genia Kühmeier, Micaela
Christian Van Horn, Zuniga
Andrè Schuen, Moralès
Christina Landshamer, Frasquita
Rachel Frenkel, Mercedes
Simone Del Savio, Dancairo
Jean-Paul Fouchécourt, Remendado

Miriam Büther, Bühnenbild
Gabrielle Dalton, Kostüme
Andreas Fuchs, Licht
Aletta Collins, Regie und Choreographie

Konzertvereinigung Wiener Staatsopernchor
Berliner Philharmoniker
Musikalische Leitung: Sir Simon Rattle

www.osterfestspiele-salzburg.at

linie

R. Strauss - Ariandne auf Naxos

18. Februar 2012, 19.00 Uhr, Premiere, Festspielhaus Baden-Baden
22. Februar 2012, 20.00 Uhr, Festspielhaus Baden-Baden
25. Februar 2012, 19.00 Uhr, Festspielhaus Baden-Baden

Eike Wilm Schulte, Ein Musiklehrer
Sophie Koch, Der Komponist
Renée Fleming, Ariadne / Primadonna
Robert Dean Smith, Bacchus / Der Tenor
Jane Archibald, Zerbinetta
Nikolai Borchev, Harlekin
Ulrich Ress, Scaramuccio
Stephen Humes, Truffaldin
Kevin Conners, Brighella
NN, Ein Tanzmeister
Roman Grübner, Lakei
David Jerusalem, Perückenmacher
Michael Kupfer, Offizier
Christina Landshamer, Najade
Rachel Frenkel, Dryade
Lenneke Ruiten, Echo
René Kollo, Der Haushofmeister (Sprechrolle)

Christian Baumgärtel, Ein Tanzmeister
Philippe Arlaud, Regie und Bühnenbild
Andrea Uhmann, Kostüme

Dresdner Staatskapelle
Christian Thielemann, Musikalische Leitung

www.festspielhaus.de

linie

Strawinski und Beethoven

13. Januar 2012, 20:15 Uhr, Vredenburg, Utrecht
15. Januar 2012, 11 Uhr, Concertgebouw, Amsterdam

I. Strawinski:
Choralvariaionen über "Vom Himmel hoch da komm' ich her" (nach J.S. Bach)

I. Strawinski:
Missa

L. van Beethoven:
Missa in C op.86

Christina Landshamer, Sopran
Gerhild Romberger, Alt
Benjamin Hulett, Tenor
Michael Nagy, Bass

Groot Omroepkoor
Einstudierung: Michael Gläser

Radio Kamer Filharmonie
Dirigent: Philippe Herreweghe

www.vredenburg.nl
www.concertgebouw.nl

linie

Dresdner Weihnachten

16. Dezember 2011, 20 Uhr, Rolf Böhm-Saal, Konzerthaus, Freiburg
17. Dezember 2011, Chapelle de la Trinité, Festival de Baroque, Lyon
18. Dezember 2011, 20 Uhr, Liederhalle, Stuttgart
19. Dezember 2011, 20 Uhr, Philharmonie, Berlin
21. Dezember 2011, 20.15 Uhr, De Oosterpoort, Groningen, Niederlande
22. Dezember 2011, 20 Uhr, Cutureel Centrum, Hasselt, Belgien
23. Dezember 2011, 20 Uhr, De Singel, Antwerpen, Belgien

J.S. Bach:
Nun komm, der Heiden Heiland, BWV 62
Brandenburgisches Konzert Nr. 1 in F-Dur, BWV 1046

J.D. Zelenka:
Missa die Filii, ZWV 20

Christina Landshamer, Sopran
Damien Guillon, Altus
Thomas Hobbs, Tenor
Peter Kooij, Bass

Collegium Vocale Gent
Freiburger Barockorchester

Marcus Creed, Dirigent

www.collegiumvocale.be
www.barockorchester.de

linie

Back to the Roots: Bach & Händel

19. November 2011, 20 Uhr, Prinzregententheater, München

J.S. Bach:
Singet dem Herrn ein neues Lied
Motette für achtstimmigen gemischten Chor, BWV 225

G.F. Händel:
Dixit Dominus
Geistliches Konzert für Sopran, Alt, Chor und Streichorchester, HWV 232

J.S. Bach:
Magnificat
für Soli, Chor und Orchester D-Dur, BWV 243

Konzerteinführung: 19.00 Uhr

Christina Landshamer, Sopran
Maarten Engeltjes, Countertenor
Maximilian Schmitt, Tenor
Konstantin Wolff, Bassbariton

Chor des Bayerischen Rundfunks
Concerto Köln

Leitung: Peter Dijkstra

www.br-online.de

linie

Composer Focus on Thomas Larcher

12. November 2011, 14 Uhr, Wigmore Hall, London

T. Larcher:
Mumien
Sonata for cello
Kraken
My illness is the medicine I need

Christina Landshamer, Sopran
Pekka Kuusisto, Violine
Thomas Demenga, Cello
Thomas Larcher, Klavier

About this concert
Thomas Larcher, whose 'extraordinary, arresting, communicative' music has been hailed by The Times as 'one of this century's wonders', is the focal point of this special Wigmore Hall event at which he appears as pianist in two concerts. Hitherto largely unknown in the UK, the Austrian composer has leapt to international prominence thanks to the success of his recent CD recording of 'Madhares' for string quartet. In this concert, Thomas will perform alongside Pekka Kuusisto, Thomas Demenga and Christina Landshamer.

www.wigmore-hall.org.uk

linie

Mahler – Ein englisches Leben

20. Oktober 2011, 20 Uhr, Konzerthalle Bamberg, Joseph-Keilberth-Saal
Jubiläumskonzert – 500. Konzert von Chefdirigent Jonathan Nott

21. Oktober 2011, 19:30 Uhr, Philharmonie Essen, Alfried-Krupp-Saal
22. Oktober 2011, 19 Uhr, Festspielhaus, Baden-Baden

F. Schubert: Symphonie Nr. 7 h-Moll D759 "Unvollendete"
G. Mahler: Symphonie Nr. 4 G-Dur für Sopran und Orchester

Christina Landshamer, Sopran
Bamberger Symphoniker
Jonathan Nott, Dirigent

www.philharmonie-essen.de
www.festspielhaus.de
www.bamberger-symphoniker.de

linie

George Enescu Festival Bukarest

23. September 2011, 22.30 Uhr, Romanian Atheneum, Bukarest

J. Haydn: "Die Schöpfung"

Christina Landshamer, Sopran
Toby Spence, Tenor
Matthew Rose, Bass

Orchestra of the Age of Enlightenment
Trevor Pinnock: Leitung, Cembalo und Hammerklavier

www.festivalenescu.ro

linie

"Madame Mara's Night"

10. September 2011, 19:30 Uhr, Schloss Esterhazy, Haydnsaal

H. Purcell: Trompeten-Ouvertüre "The Indian Queen"
J. Haydn, A. Purcell & G. Sarti: Ouvertüren, Arien und Lieder
L. Boccherini: Cellokonzert G-Dur
J. P. Salomon: Violin Romanze
J. Haydn: Smyphonie Nr. 6 D-Dur "Le Matin"

Christina Landshamer, Sopran
David Blackadder, Trompete
Jonathan Manson, Cello
Kati Debretzeni, Violine

Orchestra of the Age of Enlightenment
Trevor Pinnock: Leitung, Cembalo und Hammerklavier

www.haydnfestival.at

linie

J. Haydn: Oratorium "Die Schöpfung", Hob.XXI:2

9. September 2011, 19:30 Uhr, Schloss Esterhazy, Haydnsaal

Christina Landshamer, Sopran
Benjamin Hulett, Tenor
Matthew Rose, Bariton

Orchestra and Choir of the Age of Enlightenment
Trevor Pinnock, Leitung

www.haydnfestival.at

linie

Zaterdag Matinee: Webers Freischütz

3. September 2011, 13 Uhr, Concertgebouw, Amsterdam

Marcel Reijans, Max
Silvana Dussmann, Agathe
Christina Landshamer, &Äuml;nnchen
Sebastian Holecek (bariton)
Henk Neven (bariton, bas)
Thomas Ebenstein (tenor)
Günther Groisböck (bas)
Martin Busen (bas)
Markus John (spreker)

Michael Gläser, Choreinstudierung

Groot Omroepkoor
Radio Kamer Filharmonie

Michael Schønwandt, Dirigent

www.concertgebouw.nl






2010/2011 linie

R. Strauss: Die Frau ohne Schatten

29. Juli 2011, 18:00 Uhr, Großes Festspielhaus, Salzburg
1., 11., 14., 17., 21. August 2011, 18:00 Uhr, Großes Festspielhaus, Salzburg

Oper in drei Akten
Text von Hugo von Hofmannsthal

Neuinszenierung in deutscher Sprache mit deutschen und englischen Übertiteln

"Während des Ersten Weltkrieges, kurz vor dem Zusammenbruch der österreichischen Monarchie, arbeiten Richard Strauss und Hugo von Hofmannsthal an einem Werk für Wien, einer Oper, in der ein Kaiser und eine Kaiserin zu den Hauptfiguren gehören. Sie kann ihm keine Kinder gebären, unsichtbare Mächte verlangen von ihr, die Ehe eines anderen Paares zu zerstören, um selbst fruchtbar zu werden. Die Oper, die mit der Utopie endet, dass die Kaiserin sich von den dunklen Mächten lossagt und die Kraft zur Selbstbestimmung findet, wurde uraufgeführt, als es keinen Kaiser mehr gab in Österreich. Das Werk, in dem es so viel um Verantwortung für geborenes und ungeborenes Leben geht, wurde bereits 1955 von Karl Böhm wieder auf den Spielplan der Wiener Oper gesetzt. Eine neue Sängergeneration sah sich nun Altstars gegenüber, auf denen noch die Schatten der Vergangenheit lasteten. Böhm konnte das Ensemble und die DECCA überreden, ohne Honorar und mitten im Winter in ungeheizten Sälen die erste Tonaufnahme des monumentalen Werkes herzustellen. Ein epochales Ereignis, das vom Bedürfnis des Menschen nach Kunst und seiner Sehnsucht nach kreativem Ausdruck erzählt – unabhängig von Opulenz, Geld, Vergangenheit oder Publikum. Ein Ereignis, das mich inspiriert hat, Die Frau ohne Schatten zu inszenieren."

Christof Loy

Stephen Gould, Der Kaiser
Anne Schwanewilms, Die Kaiserin
Michaela Schuster, Die Amme
Wolfgang Koch, Barak, der Färber
Evelyn Herlitzius, Sein Weib
Markus Brück, Der Einäugige
Steven Humes, Der Einarmige
Andreas Conrad, Der Bucklige
Thomas Johannes Mayer, Der Geisterbote
Rachel Frenkel, Die Stimme des Falken
Peter Sonn, Erscheinung eines Jünglings
Christina Landshamer, Ein Hüter der Schwelle des Tempels
Maria Radner, Eine Stimme von oben
Hanna Herfurtner, Dienerinnen, Stimmen der Ungeborenen
Christina Landshamer, Dienerinnen, Stimmen der Ungeborenen
Martina Mikelić, Dienerinnen, Stimmen der Ungeborenen
Rachel Frenkel, Dienerinnen, Stimmen der Ungeborenen
Maria Radner, Dienerinnen, Stimmen der Ungeborenen

Wiener Philharmoniker
Konzertvereinigung Wiener Staatsopernchor
Salzburger Festspiele Kinderchor

Johannes Leiacker, Bühnenbild
Ursula Renzenbrink, Kostüme
Stefan Bolliger, Licht
Thomas Jonigk, Dramaturgie
Thomas Lang, Choreinstudierung

Christof Loy, Regie
Christian Thielemann, Dirigent

www.salzburgerfestspiele.at

linie

Mozart & Morales

28. Mai 2011, 14:15 Uhr, Großer Saal, Concertgebouw, Amsterdam

C. de Morales: Requiem
W. A. Mozart: Requiem in d-moll, KV 626

Christina Landshamer, Sopran
Caitlin Hulcup, Mezzosopran
Thomas Cooley, Tenor
Christian Immler, Bass

Radio Kamer Filharmonie
The Sixteen

Harry Christophers, Dirigent

www.concertgebouw.nl

linie

G. Mahler : Sinfonie Nr. 2 c-Moll "Auferstehungssinfonie"

18., 19. Mai 2011, 20.00 Uhr, Mercatorhalle Philharmonie Duisburg

Christina Landshamer, Sopran
Ingeborg Danz, Alt
Marcus Strümpe, Orgel

Philharmonischer Chor Duisburg
Duisburger Philharmoniker

Jonathan Darlington, Dirigent

www.duisburger-philharmoniker.de

linie

J. S. Bach: Matthäuspassion BWV 244

14. April 2011, 20.15 Uhr, Großer Saal, Concertgebouw, Amsterdam
15. April 2011, 20 Uhr, Le Duo, Dijon
22. April 2011, 20 Uhr, Großer Saal, Philharmonie, Berlin

Christina Landshamer, Sopran
Franziska Gottwald, Alt
Maximilian Schmitt, Tenor
Lothar Odinius, Tenor
Yorck Felix Speer, Bass
Markus Eiche, Bass

Rias Kammerchor Berlin
Choreinstudierung: Frank Markowitsch

Concerto Köln
Hans-Christoph Rademann, Dirigent

www.concertgebouw.nl
www.opera-dijon.fr
www.rias-kammerchor.de

linie

J. A. Hasse: Piramo e Tisbe

26. März 2011, 13:30 Uhr, Großer Saal, Concertgebouw, Amsterdam

Christina Landshamer, Tisbe
N.N., Piramo
Benjamin Hulett, Padre di Tisbe

Radio Kamer Filharmonie
Kenneth Montgomery, Dirigent

www.concertgebouw.nl

linie

G. F. Händel: Messias (Mozartfassung), KV 572

14, 16, 17, 19 März 2011, 20 Uhr, Théâtre du Châtelet, Paris
20 März 2011, 15 Uhr, Théâtre du Châtelet, Paris

Neuproduktion in deutscher Sprache mit französischen Übertiteln

Christina Landshamer, Sopran
Anna Stéphany, Mezzosopran
Tilman Lichdi, Tenor
Darren Jeffery, Bass

Chœur du Châtelet
Orchestre Philharmonique de Radio France
Hartmut Haenchen, Dirigent

Benoît Chantre, Dramaturgie
Oleg Kulik, Regie

www.chatelet-theatre.com

linie

Ring Barock: Telemann

4. März 2011, 20 Uhr, Herrenhausen / Orangerie, Hannover

G. P. Telemann:
"Deus judicium tuum regi da"
Grand Motet für Soli, Chor und Orchester TWV 7:7

"Der Tag des Gerichts", Singgedicht in vier Betrachtungen für Soli, Chor und Orchester TWV 6:8)

Christina Landshamer, Sopran
Wiebke Lehmkuhl, Alt
Markus Brutscher, Tenor
Stephan Genz, Bass

NDR Chor
NDR Radiophilharmonie
Reinhard Goebel, Dirigent

www.ndr.de

linie

Bach & Händel

4. Februar 2011, 20:15 Uhr ,Vredenburg Leidsche Rijn, Utrecht

J. S. Bach "Hercules auf dem Scheidewege" BWV 213
G. F. Händel The choice of Hercules (HW 69)

Christina Landshamer, Sopran
Ingeborg Danz, Alt
Thomas Walker, Tenor
Roderick Williams, Bass

Cappella Amsterdam
Radio Kamer Filharmonie
Daniel Reuss, Dirigent

www.radiokamerfilharmonie.nl

linie

Mozart-Woche Salzburg 2011: Händel & Mozart

21. Januar 2011, 19:30 Uhr, Haus für Mozart, Salzburg

G. F. Händel: "Laudate pueri Dominum"
Geistliches Konzert für Solo, Chor und Orchester HWV 237

G. F. Händel: "Nisi Dominus / Gloria Patri"
Geistliches Konzert für Soli, Doppelchor und Doppelorchester HWV 232

W. A. Mozart "Kommet her, ihr frechen Sünder".
Arie für Sopran, Streicher und Orgel KV 146 (317b)

W. A. Mozart: "Venite populi"
Offertorium de venerabili sacramento für 2 gemischte Chöre, Orchester und Orgel KV 260 (248a)

G. F. Händel: "Dixit Dominus Domino meo" Geistliches Konzert für Soli, Chor und Orchester HWV 232  

Christina Landshamer, Sopran
Anna Prohaska, Sopran
Elisabeth von Magnus, Alt
Jeremy Ovenden, Tenor
Florian Boesch, Bass

Arnold Schoenberg Chor
Erwin Ortner, Choreinstudierung
Concentus Musicus Wien
Ivor Bolton, Dirigent

www.mozarteum.at

linie

F. Mendelssohn-Bartholdy – Paulus op. 36

1. Januar 2011, 20h, Großer Saal, Philharmonie Berlin

F. Mendelssohn Bartholdy "Paulus"
Oratorium für Soli, Chor und Orchester op. 36

Christina Landshamer, Sopran
Wiebke Lehmkuhl, Alt
Maximilian Schmitt, Tenor
Yorck Felix Speer, Bass

RIAS Kammerchor Akademie für Alte Musik Berlin
Hans-Christoph Rademann, Dirigent

www.rias-kammerchor.de

linie

J.S. Bach – Weihnachtsoratorium BWV 248

8. Dezember 2010, 20h, Alte Oper Frankfurt
11. Dezember 2010, 20h, Muziekcentrum De Bijloke, Gent, Belgien
12. Dezember 2010, 18h, Philharmonie Köln
15. Dezember 2010, 20h, Concertgebouw Brügge, Beligien
17. Dezember 2010, 19.30h Pfarrkirche Schaan, Liechtenstein
18. Dezember 2010, 18.30h KKL Luzern, Schweiz
21. Dezember 2010, 20.30h Chapelle Royale Versailles, Frankreich
22. Dezember 2010, 20h, de Singel, Antwerpen, Belgien
23. Dezember 2010, 19h, de Singel, Antwerpen, Belgien

Kantaten 1-3, 6 Köln, Antwerpen 23.12.2010 Kantaten 1-6

Christina Landshamer, Sopran
Ulrike Schneider, Alt
Julian Prégardien, Tenor
Andreas Wolf, Bass

Collegium Vocale Gent
Concerto Köln Marcus
Creed, Dirigent

www.proarte-frankfurt.de
www.debijloke.be
www.koelner-philharmonie.de
www.concertgebouw.be
www.tak.li
www.swissclassics.ch
www.chateauversailles-spectacles.fr
www.desingel.be
www.desingel.be

linie

H. Wolf: Himmelsflammen

4. Dezember 2010, 20h Kunstmuseum, Stuttgart

HUGO WOLF - HIMMELSFLAMMEN
Ein Liebesfrühling in Liedern und Briefen

Hugo Wolf und Frieda Zerny 1894
Zwei Liebende - ein Frühling - ein Klavier und dann? In einer Schaffenskrise begegnet der Komponist Hugo Wolf der Sängerin Frieda Zerny: Eine unerhörte Leidenschaft erfaßt das Künstlerpaar: Aber ihr Rausch widersprüchlichster Gefühle erlebt nur einen Frühling. Die "wildgraciösen" Lieder von Wolf nach Texten von Goethe und Mörike, eingebettet in seine leidenschaftlichen Briefe  "an den geliebten Höllenbraten" Frieda werden an diesem Abend ungebremst und fern vom "klassischen" Liederabend musikalisch und literarisch-szenisch dargestellt. Ein Szenario bewegter Bilder in all seinen tragischen, ernsthaften, sehnsuchtsvollen und tieftraurigen Facetten – himmelhoch jauchzend, zu Tode betrübt – führt das Publikum durch eine seltene und beispiellose Liebesgeschichte. Ungewöhnliche Interpreten haben Lieder und Briefstellen Hugo Wolfs zu einem Abend verbunden, der hautnah Einblick in das Leben und die Seelen eines faszinierenden Künstlerpaares ermöglicht und das Lebensgefühl der Jahrhundertwende in Musik und Briefen, in Farben und Stimmungen miterleben lässt.

Es singt die Sopranistin Christina Landshamer, es spricht der Schauspieler Gian Rupf. Am Flügel Jendrik Springer. Regie Isolde Alber.

Am 3. Dezember 2010 findet ein Workshop zum Thema "Liebesbriefe in Wort und Ton" mit Schülern des Hölderlin-Gymnasiums statt.

www.himmelsflammen.de
www.hugo-wolf-akademie.de

linie

Schumanns Kirchenmusik

19.11.2010, 20h, Funkhaus Wallrafplatz, Köln
21.11.2010, 16.15h, Tonhalle Düsseldorf

W. Killmayer: Sinfonia 1 »Fogli«
R. Schumann: Messe c-moll für vierstimmigen Chor mit Begleitung des Orchesters op. 147 W.
Killmayer: Sinfonia 2 »Ricordanze«
R. Schumann: Requiem Des-dur für Soli, Chor und Orchester op. 148

Christina Landshamer, Sopran
Ingeborg Danz, Alt
Jörg Dürrmüller, Tenor
Yorck Felix Speer, Bass

WDR Rundfunkchor Köln
WDR Sinfonieorchester Köln
Rupert Huber, Dirigent

www.wdr.de
www.tonhalle.de

linie

"WIEN, WIEN NUR DU ALLEIN"

22. Oktober 2010,19h, "BELCANTO" FRANKFURT, Alte Oper Frankfurt
23. Oktober 2010, 20h, Fritz-Wunderlich-Halle Kusel
24. Oktober 2010, 17h, "SONNTAGS UM 5", Fruchthalle Kaiserslautern

Zum 80. Geburtstag des Jahrhundert-Tenors Fritz Wunderlich ein unterhaltsames Programm unter dem Motto "Wien, Wien nur Du allein" mit Arien und Duetten von Rudolf Sieczynski, Albert Lortzing, Johann Strauß, Franz Léhar, Franz von Suppé und Emmerich Kálmán.

Martin Mitterrutzner, Tenor
Christina Landshamer, Sopran
Michael Quast, Moderation 

Deutsche Radio Philharmonie
Christoph Poppen, Dirigent

Sendetermin: SR 2 KulturRadio, 12. November 2010, 20.04 Uhr

www.drp-orchester.de

linie

W.A. Mozart: Requiem KV 626

15. Oktober 2010, 19h und 21h, MC2, Grenoble, Frankreich
17. Oktober 2010, 20h Church of the Holy Cross, Warschau Polen
18. Oktober 2010, 19.30h Polish Radio Concert Hall, Warschau Polen

Christina Landshamer, Sopran
Ingeborg Danz, Mezzosopran
Robert Getschell, Tenor
Matthew Brook, Bass

Collegium Vocale Gent
Accademia Chigiana Siena
Orchestre des Champs Elysées
Philippe Herreweghe, Dirigent

www.mc2grenoble.fr
www.chopin.nifc.pl

linie

W.A. Mozart – Requiem KV 626 & Sinfonie Nr. 40 KV 550

10. Oktober 2010, 19h, Fundacao Gulbenkian Lissabon, Portugal
12. Oktober 2010, 19.30h, Tonhalle Zürich, Schweiz
13. Oktober 2010, 20h, Théâtre des Champs-Elysées, Paris, Frankreich
14. Oktober 2010, 20,30h, Philharmonie Luxemburg, Luxemburg

Christina Landshamer, Sopran
Ingeborg Danz, Mezzosopran
Robert Getschell, Tenor
Matthew Brook, Bass

Collegium Vocale Gent
Coro dell'Accademia Chigiana Siena
Orchestre des Champs Elysées
Philippe Herreweghe, Dirigent

www.tonhalle-orchester.ch
www.theatredeschampselysees.fr
www.philharmonie.lu

linie

W.A. Mozart: Requiem KV 626 &
Sinfonie Nr. 38 "Prag" KV 504

2. Oktober 2010, 20h, de Singel, Antwerpen, Belgien

Christina Landshamer, Sopran
Ingeborg Danz, Mezzosopran
Robert Getschell, Tenor
Matthew Brook, Bass

Collegium Vocale Gent
Accademia Chigiana Siena
Orchestre des Champs Elysées
Philippe Herreweghe, Dirigent

www.desingel.be

linie

W.A. Mozart: Requiem KV 626

1. Oktober 2010, 19h und 21h, TAP, Poitiers, Frankreich

Christina Landshamer, Sopran
Ingeborg Danz, Mezzosopran
Robert Getschell, Tenor
Matthew Brook, Bass

Collegium Vocale Gent
Accademia Chigiana Siena
Orchestre des Champs Elysées
Philippe Herreweghe, Dirigent

www.tap-poitiers.com
www.collegiumvocale.com

linie

SPOT ON DEUTSCHLAND

25. September 2010, 19.30h, Mozart-Saal, Konzerthaus Wien

Lieder und Duette von R. Schumann, F. Mendelssohn-Bartholdy und J. Brahms

Christina Landshamer, Sopran
Maximilian Schmitt, Tenor
Gerold Huber, Klavier

www.konzerthaus.at linie

Zermatt-Festival: W.A. Mozart

11. September 2010, 19.30h Uhr, St. Mauritius-Pfarrkirche, Zermatt

W. A. Mozart: Serenade Nr. 12 in c-moll KV 388
W. A. Mozart: Sinfonia Concertante in Es-Dur KV 297b
W. A. Mozart: Messe in C-Dur KV 317 "Krönungsmesse"

Christina Landshamer, Sopran
Ulrike Bartsch, Alt
Timothy Robinson, Tenor
Clemens Heidrich, Bass

Vocalconsort Berlin
Oberwalliser Vokalensemble
Scharoun Ensemble Berlin
Marcus Creed, Leitung

www.zermattfestival.com

linie

Zermatt-Festival: F. Martin & R. Wagner

10. September 2010, 19.30h Uhr, St. Mauritius-Pfarrkirche, Zermatt

R. Wagner: Siegfried-Idyll» in E-Dur WWV 103
F. Martin: Le vin herbé – Der Zaubertrank nach drei Kapiteln des "Roman de Tristan et Iseut" (Joseph Bédier)

Christina Landshamer, Sopran
Timothy Robinson, Tenor

Vocalconsort Berlin Scharoun Ensemble Berlin
Marcus Creed, Leitung

www.zermattfestival.com





2009/2010 linie

J. S. Bach: Magnificat

25. Juni 2010, 20.45h Nikolaikirche, Leipzig

geschlossene Veranstaltung

Christina Landshamer, Sopran
Susanne Langner, Alt
Marcus Brutscher, Tenor
Tobias Berndt, Bass

Dresdner Kammerchor
Dresdner Barockorchester
Hans-Christoph Rademann, Dirigent

www.dresdner-kammerchor.de

linie

H. Wolf: Himmelsflammen

10. Juni 2010, 19.30h Chopin und Champagner, Klassiksalon, Berlin

HUGO WOLF - HIMMELSFLAMMEN
Ein Liebesfrühling in Liedern und Briefen

Hugo Wolf und Frieda Zerny 1894
Zwei Liebende - ein Frühling - ein Klavier und dann?
In einer Schaffenskrise begegnet der Komponist Hugo Wolf der Sängerin Frieda Zerny: Eine unerhörte Leidenschaft erfaßt das Künstlerpaar: Aber ihr Rausch widersprüchlichster Gefühle erlebt nur einen Frühling.
Die „wildgraciösen” Lieder von Wolf nach Texten von Goethe und Mörike, eingebettet in seine leidenschaftlichen Briefe  „an den geliebten Höllenbraten” Frieda werden an diesem Abend ungebremst und fern vom „klassischen” Liederabend musikalisch und literarisch-szenisch dargestellt. Ein Szenario bewegter Bilder in all seinen tragischen, ernsthaften, sehnsuchtsvollen und tieftraurigen Facetten – himmelhoch jauchzend, zu Tode betrübt – führt das Publikum durch eine seltene und beispiellose Liebesgeschichte. Ungewöhnliche Interpreten haben Lieder und Briefstellen Hugo Wolfs zu einem Abend verbunden, der hautnah Einblick in das Leben und die Seelen eines faszinierenden Künstlerpaares ermöglicht und das Lebensgefühl der Jahrhundertwende in Musik und Briefen, in Farben und Stimmungen miterleben lässt.

Es singt die Sopranistin Christina Landshamer,
es spricht der Schauspieler Gian Rupf.
Am Flügel Jendrik Springer.
Regie Isolde Alber.

Chopin und Champagner
Klassiksalon
Torstr. 164
10115 Berlin-Mitte

im ehemaligen Königlichen Pfandleihhaus
Eingang über den Hof, linke Seite
U-Bhf Rosenthaler Platz, Linie U8

www.chopin-und-champagner.de

linie

W. A. Mozart: Il sogno di Scipione KV 126

5. Juni 2010, 19.30h Uhr, Musikverein Wien, Großer Saal
6. Juni 2010, 19.30h Uhr, Musikverein Wien, Großer Saal

W. A. Mozart "Il sogno di Scipione", Serenata drammatica, KV 126

Patricia Petibon, Sopran
Christina Landshamer, Sopran
Anja-Nina Bahrmann, Sopran
Michael Schade, Tenor
Jeremy Ovenden, Tenor
James Taylor, Tenor

Concentus Musicus Wien
Nikolaus Harnoncourt, Dirigent

www.musikverein.at

linie

E. Kálmán : Die Csárdásfürstin

11. Mai 2010, 20h, Stuttgart Liederhalle, Beethovensaal

E. Kálmán : Die Csárdásfürstin
(konzertante Aufführung der Operette)

Tünde Frankó, Sylva Varescu
Thomas Blondelle, Edwin
Christina Landshamer, Stasi
Markus Schäfer, Boni

u.a.

Württembergischer Kammerchor
(Einstudierung: Dieter Kurz)

Stuttgarter Philharmoniker

Dirigent: Gabriel Feltz

www.stuttgart.de

linie

W. A. Mozart: Die Hochzeit des Figaro

23. April 2010, 19.30 Uhr Komische Oper Berlin
3. Mai 2010, 19.30 Uhr Komische Oper Berlin

Opera buffa in vier Akten von Wolfgang Amadeus Mozart
Libretto von Lorenzo Da Ponte
Deutsche Textfassung von Bettina Bartz und Werner Hintze


Graf Almaviva: Mirko Janiska
Gräfin Almaviva: Ina Kringelborn
Susanna: Christina Landshamer
Figaro: Tilmann Rönnebeck
Cherubino: Olivia Vermeulen
Marcellina: Caren van Oijen
Basilio: Thomas Ebenstein
Don Curzio: Peter Renz
Bartolo: Hans-Peter Scheidegger
Antonio: Hans-Martin Nau
Barbarina: Julia Giebel

Inszenierung: Barrie Kosky
Bühnenbild: Klaus Grünberg
Kostüme: Marianne Häntzsche, Birgit Wünschmann
Dramaturgie: Werner Hintze
Chöre: Robert Heimann, Barbara Kler
Licht: Franck Evin

Musikalische Leitung Patrick Lange

»Eine Oper über Männer und Frauen in überfüllten, klaustrophobischen Räumen. Eine Oper über Familiengeheimnisse, sexuelle Heimlichkeiten und die Angst vor dem Entdecktwerden. Eine Oper über Glück, Alleinsein und die Suche nach Gemeinschaft. Eine Oper zwischen Luis Buñuels Diskretem Charme der Bourgeoisie und der Entensuppe der Marx Brothers.«
Barrie Kosky

www.komische-oper-berlin.de

linie

Podium RSO: G. Fauré: "La bonne chanson"

11. April 2010, 16 Uhr, Stuttgart, Neues Schloss, Weißer Saal

Daniel Schnyder »subZERO«
Concerto für Bass-Posaune, Klavier und Schlagzeug

Harald Matjacic, Posaune
Irena Jancevskyte, Klavier
Franz Bach · Martin Rosenthal, Schlagzeug

Jean Sibelius »En saga«-Septett &
Bearbeitungen aus sinfonischen Dichtungen

Tatjana Ruhland, Flöte
Dirk Altmann, Klarinette
Lukas Friederich, Violine
Insa Andrea Woelderink, Violine
Jakob Lustig, Viola
Wolfgang Düthorn, Violoncello
Felix von Tippelskirch, Kontrabass

Gabriel Fauré »La bonne chanson« für Sopran, zwei Violinen, Viola, Violoncello,Kontrabass und Klavier

Christina Landshamer, Sopran
Mathias Hochweber, Violine
Maria Kranzfelder, Violine
Dirk Hegemann, Viola
Fionn Bockemühl, Violoncello
Felix von Tippelskirch, Kontrabass
Irena Jancevskyte, Klavier

www.swr.de

linie

W. A. Mozart: Die Hochzeit des Figaro

1. April 2010, 19.30 Uhr Komische Oper Berlin
6. April 2010, 19.30 Uhr Komische Oper Berlin
9. April 2010, 19.30 Uhr Komische Oper Berlin

Opera buffa in vier Akten von Wolfgang Amadeus Mozart
Libretto von Lorenzo Da Ponte
Deutsche Textfassung von Bettina Bartz und Werner Hintze


Graf Almaviva: Mirko Janiska
Gräfin Almaviva: Ina Kringelborn
Susanna: Christina Landshamer
Figaro: Tilmann Rönnebeck
Cherubino: Olivia Vermeulen
Marcellina: Caren van Oijen
Basilio: Thomas Ebenstein
Don Curzio: Peter Renz
Bartolo: Hans-Peter Scheidegger
Antonio: Hans-Martin Nau
Barbarina: Julia Giebel

Inszenierung: Barrie Kosky
Bühnenbild: Klaus Grünberg
Kostüme: Marianne Häntzsche, Birgit Wünschmann
Dramaturgie: Werner Hintze
Chöre: Robert Heimann, Barbara Kler
Licht: Franck Evin

Musikalische Leitung Patrick Lange

»Eine Oper über Männer und Frauen in überfüllten, klaustrophobischen Räumen. Eine Oper über Familiengeheimnisse, sexuelle Heimlichkeiten und die Angst vor dem Entdecktwerden. Eine Oper über Glück, Alleinsein und die Suche nach Gemeinschaft. Eine Oper zwischen Luis Buñuels Diskretem Charme der Bourgeoisie und der Entensuppe der Marx Brothers.«
Barrie Kosky

www.komische-oper-berlin.de

linie

J.S. Bach: Johannes-Passion BWV 245

25. März 2010, 20h, Eglise Notre Dame, Bordeaux
26. März 2010, 20h, Eglise Notre Dame, Bordeaux

Christina Landshamer, Sopran
Ingeborg Danz, Alt
Rufus Müller, Evangelist
Maximilian Schmitt, Tenor
Klemens Sander, Christus
Johannes Weisser, Bariton

Caius and Gonville College Choir Cambridge
Geoffrey Webber, Choreinstudierung

Orchestre National Bordeaux Aquitaine
Kwamé Ryan, Dirigent

www.opera-bordeaux.com

linie

W. A. Mozart: Die Hochzeit des Figaro

23. März 2010, 19.30 Uhr Komische Oper Berlin

Opera buffa in vier Akten von Wolfgang Amadeus Mozart
Libretto von Lorenzo Da Ponte
Deutsche Textfassung von Bettina Bartz und Werner Hintze


Graf Almaviva: Mirko Janiska
Gräfin Almaviva: Ina Kringelborn
Susanna: Christina Landshamer
Figaro: Tilmann Rönnebeck
Cherubino: Olivia Vermeulen
Marcellina: Caren van Oijen
Basilio: Thomas Ebenstein
Don Curzio: Peter Renz
Bartolo: Hans-Peter Scheidegger
Antonio: Hans-Martin Nau
Barbarina: Julia Giebel

Inszenierung: Barrie Kosky
Bühnenbild: Klaus Grünberg
Kostüme: Marianne Häntzsche, Birgit Wünschmann
Dramaturgie: Werner Hintze
Chöre: Robert Heimann, Barbara Kler
Licht: Franck Evin

Musikalische Leitung Patrick Lange

»Eine Oper über Männer und Frauen in überfüllten, klaustrophobischen Räumen. Eine Oper über Familiengeheimnisse, sexuelle Heimlichkeiten und die Angst vor dem Entdecktwerden. Eine Oper über Glück, Alleinsein und die Suche nach Gemeinschaft. Eine Oper zwischen Luis Buñuels Diskretem Charme der Bourgeoisie und der Entensuppe der Marx Brothers.«
Barrie Kosky

www.komische-oper-berlin.de

linie

G. Mahler: Sinfonie Nr. 4

5. März 2010, 19 Uhr Bamberg, Konzerthalle Bamberg, Joseph-Keilberth-Saal

Abschlusskonzert des Gustav-Mahler-Dirigentenwettbewerbs 2010

Christina Landshamer, Sopran
Bamberger Symphoniker
Es dirigiert/en der/die Gewinner des Wettbewerbs

www.bamberger-symphoniker.de

linie

Chr. W. Gluck: Orphée

29. Januar 2010, 19 Uhr, Staatstheater Stuttgart, Großes Haus
7. Februar 2010, 19 Uhr, Staatstheater Stuttgart, Großes Haus

Tragédie opéra in drei Akten

Dichtung von Ranieri de Calzabigi

Koproduktion der Staatsoper Stuttgart und des Stuttgarter Balletts

Orphée: Kenneth Tarver / Luciano Botelho /Stanley Jackson
Euridice: Alla Kravchuk / Catriona Smith
Amor: Christina Landshamer

Solisten und Corps de ballet des Stuttgarter Balletts

Chor: Michael Alber
Bühne: Christian Schmidt
Kostüme: Emma Ryott
Licht: Reinhard Traub
Dramaturgie: Sergio Morabito
Regie und Choreographie: Christian Spuck

Musikalische Leitung: Nicholas Kok

www.staatstheater-stuttgart.de linie

Pergolesi & Händel

28. Januar 2010, 20 Uhr, Hamburg Laeiszhalle, Großer Saal

NDR Chor Abo-Konzert 3: Dixit Dominus
In Kooperation mit NDR Das Alte Werk

G. B. Pergolesi „Missa Romana“
G.F. Händel Concerto grosso d-moll op. 3 Nr. 5 HWV 316
G.F. Händel „Dixit Dominus“ HWV 232

Sibylla Rubens, Sopran
Christina Landshamer, Sopran
Ann Hallenberg, Alt

NDR Chor
Elbipolis Barockorchester Hamburg

Philipp Ahmann, Dirigent

www.ndr.de

linie

Chr. W. Gluck: Orphée

17. Januar 2010, 16 und 19 Uhr, Staatstheater Stuttgart, Großes Haus
21. Januar 2010, 19 Uhr, Staatstheater Stuttgart, Großes Haus
24. Januar 2010, 16 und 19 Uhr, Staatstheater Stuttgart, Großes Haus

Tragédie opéra in drei Akten

Dichtung von Ranieri de Calzabigi

Koproduktion der Staatsoper Stuttgart und des Stuttgarter Balletts

Orphée: Kenneth Tarver / Luciano Botelho /Stanley Jackson
Euridice: Alla Kravchuk / Catriona Smith
Amor: Christina Landshamer

Solisten und Corps de ballet des Stuttgarter Balletts

Chor: Michael Alber
Bühne: Christian Schmidt
Kostüme: Emma Ryott
Licht: Reinhard Traub
Dramaturgie: Sergio Morabito
Regie und Choreographie: Christian Spuck

Musikalische Leitung: Nicholas Kok

www.staatstheater-stuttgart.de linie

J. Haydn: Il mondo della luna

22. Dezember 2009, 16.00 Uhr, Wien, Theater an der Wien

Dramma giocoso in drei Akten (1777)
Musik von Joseph Haydn
Text nach Carlo Goldoni
In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln

Buonafede: Dietrich Henschel
Ecclitico: Bernard Richter
Ernesto: Vivica Genaux
Clarice: Christina Landshamer
Flaminia: Irena Bespalovaite
Lisetta: Maite Beaumont
Cecco: Markus Schäfer

Bühne: Renate Martin & Andreas Donhauser
Kostüme: Heidi Hackl
Dramaturgie: Sebastian Huber
Inszenierung: Tobias Moretti

Concentus Musicus Wien
Musikalische Leitung: Nikolaus Harnoncourt
Neuproduktion des Theater an der Wien

www.theater-wien.at

linie

Música y Naturaleza
J.S. Bach – Weihnachtsoratorium BWV 248 Kantaten 1-3

18. Dezember 2009, 19.30h, Sala Sinfonica, Auditorium National de Madrid
19. Dezember 2009, 19.30h, Sala Sinfonica, Auditorium National de Madrid
20. Dezember 2009, 11.30h, Sala Sinfonica, Auditorium National de Madrid

Iestyn Davies, Alt
Christina Landshamer, Sopran
Tilman Lichdi, Tenor
Klaus Mertens, Bass

Coro National de España
Orchestra National de España
Dirigent: Ton Koopman

www.auditorionacional.mcu.es

linie

J. Haydn: Il mondo della luna

5. Dezember 2009, 19.00 Uhr, Wien, Theater an der Wien
7. Dezember 2009, 19.00 Uhr, Wien, Theater an der Wien
9. Dezember 2009, 19.00 Uhr, Wien, Theater an der Wien
11. Dezember 2009, 19.00 Uhr, Wien, Theater an der Wien
13. Dezember 2009, 16.00 Uhr, Wien, Theater an der Wien

Einführungsmatinee:
22. November 2009, 11.00 Uhr, Wien, Theater an der Wien

Dramma giocoso in drei Akten (1777)
Musik von Joseph Haydn
Text nach Carlo Goldoni
In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln

Buonafede: Dietrich Henschel
Ecclitico: Bernard Richter
Ernesto: Vivica Genaux
Clarice: Christina Landshamer
Flaminia: Irena Bespalovaite
Lisetta: Maite Beaumont
Cecco: Markus Schäfer

Bühne: Renate Martin & Andreas Donhauser
Kostüme: Heidi Hackl
Dramaturgie: Sebastian Huber
Inszenierung: Tobias Moretti

Concentus Musicus Wien
Musikalische Leitung: Nikolaus Harnoncourt
Neuproduktion des Theater an der Wien

www.theater-wien.at

linie

GLANZLICHTER

2. Abonnementkonzert, 15. November 2009, 19.00 Uhr CCP, Großer Saal

Toru Takemits:
„A Way A Lone II“ für Streichorchester

Benjamin Britten:
„Les Illuminations“ - für hohe Stimme und Streicher

Wolfgang Amadeus Mozart:
„Voi avete un cor fedele.“ - Arie für Sopran und Orchester KV 217
„Berenice ... Sol nascente." - Rezitativ und Arie für Sopran und Orchester KV 70 Sinfonie B-Dur KV 319

Christina Landshamer, Sopran
Sebastian Tewinkel, Leitung

www.swdko-pforzheim.de

linie

Beethoven - Cherubini - J. Haydn

3. Oktober 2009, 14.15, Grote Zaal, Concertgebouw, Amsterdam

Beethoven - Ouverture 'Coriolan' in c, op. 62
Cherubini - Chant sur la mort de Haydn
J. Haydn - Missa Cellensis in C, Hob.XXII: 8 'Mariazellermesse'

Christina Landshamer, Sopran
Caitlin Hulcup, Mezzosopran
Benjamin Hulett, Tenor
Peter Gijsbertsen, Tenor
David Wilson-Johnson, Bass

Groot Omroepkoor Radio Kamer Filharmonie
Frans Brüggen, Dirigent

www.concertgebouw.nl

linie
G. F. Händel: Chandos Anthems & Gloria

23. September 2009, 20h, Muziekcentrum De Bijloke Gent, Belgien
24. September 2009, 20h, Sint-Waldetrudiskerk Herentals, Belgien
25. September 2009, 19h, Filharmonia Krakow, Polen
26. September 2009, 19h, Radio Concert Hall Warszawa, Polen
27. September 2009, 18h, Filharmonia Bydgoszcz, Polen

G. F. Händel:
Chandos Anthem HWV 247 "In the Lord put I my trust"
Chandos Anthem HWV 248 "Have mercy upon me"
Gloria in excelsis Deo HWV deest (2001)
Chandos Anthem HWV 251b "As pants the  heart for cooling streams"

Christina Landshamer, Sopran
Colin Balzer, Tenor
Collegium Vocale Gent
Freiburger Barockorchester
Marcus Creed, Dirigent

www.collegiumvocale.com
www.debijloke.be
www.festival.be
www.filharmonia.krakow.pl
www.filharmonia.bydgoszcz.pl

linie

Musikfest Stuttgart
F. Mendelssohn Bartholdy: Psalmen

11. September 2009, 19 Uhr Stuttgart, Stiftskirche

F. Mendelssohn Bartholdy
Der 114. Psalm „Da Israel aus Ägypten zog“ op. 51

Martin Smolka
Der 114. Psalm
URAUFFÜHRUNG (Auftragskomposition der Internationalen Bachakademie Stuttgart)

F. Mendelssohn Bartholdy
Der 115. Psalm „Nicht unserm Namen, Herr“ op. 31

Adriana Hölsky
Der 115. Psalm
URAUFFÜHRUNG (Auftragskomposition der Internationalen Bachakademie Stuttgart)

Christina Landshamer, Sopran
Maximilian Schmitt, Tenor
Michael Nagy, Bariton

SWR Vokalensemble
Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern
Marcus Creed

www.musikfest.de

linie

Mendelssohn-Festtage 2009:
Mendelssohns erstes Konzert als Gewandhauskapellmeister

5. September 2009, 20h, Gewandhaus Leipzig, Großer Saal

Mendelssohn-Festtage 2009: "Mendelssohn zum 200. Geburtstag"

Felix Mendelssohn Bartholdy:
Konzertouvertüre „Meeresstille und glückliche Fahrt“ op. 27

Carl Maria von Weber:
„Was sag’ ich“ - Einlagearie zu der Oper „Lodoïska“ von Luigi Cherubini op. 56

Louis Spohr :
11. Konzert für Violine und Orchester G-Dur op. 70

Luigi Cherubini:
Introduktion aus der Oper „Ali Baba“

Ludwig van Beethoven:
4. Sinfonie B-Dur op. 60

Sebastian Breuninger, Violine
Angela Bic, Sopran
Christina Landshamer, Sopran
Dietrich Henschel, Bass

GewandhausChor

Vokalconsort Leipzig
Gewandhausorchester
Trevor Pinnock, Dirigent

www.gewandhaus.de

linie

Ludwigsluster Klassik

29. August 2009, 19.30 Uhr, Ludwigslust, Stadtkirche

J. A. Hasse:
Ouvertüre „L´Olimpiade“

J. W. Hertel:
Motette für vierstimmigen Chor „Freuet euch, dass eure Nahmen im Himmel geschrieben sind“
Sinfonia G-Dur für 2 Flöten, 2 Oboen, 2 Hörner, Streicher und b.c.
Andante F-Dur für 2 Hörner, 2 Oboen, Streicher und B.c.
Motette für vierstimmigen Chor „Ich halte dich und will dich nicht lassen“
Choral-Kantate „Ich ruf zu dir, Herr Jesu Christ“ für Sopran, Tenor, Chor und Orchester

A. Rosetti:
Duett für Sopran, Tenor, Streicher und b.c. B-Dur Murray F 100 „Salve Regina“

J. Chr. Bach:
Sinfonia Nr. 4 F-Dur op. 8 für 2 Oboen, 2 Hörner, Streicher und b.c.

C. A. F. Westenholtz:
Choral-Kantate „Herr! Ohne Glauben kann Dir niemand wohlgefallen" für Sopran, Tenor, Chor und Orchester

Christina Landshamer, Sopran
Jörg Dürmüller, Tenor

NDR Chor
Herzogliche HofKapelle
Mecklenburgisches Barockorchester
Johannes Moesus, Leitung
Prof. Dr. Karl Heller, Einführung

www.festspiele-mv.de

linie

Musik aus MV - Ludwigsluster Klassik

27. August 2009, 19.30 Uhr, Ludwigslust, Goldener Saal im Schloss

J. W. Hertel:
Trio für Flauto traverso, Violine und B.c. g-Moll,
Kantate „Die du die trübe Nacht verklärst“ für Sopran, 2 Flauti traversi, 2 Violinen und B.c.

C. Höckh:
Parthia III für 2 Violinen und B.c. C-Dur

F. Benda:
Sonata für Violine und B.c.

J. Chr. Hertel:
Trio für Flauto traverso, Violine und B.c. d-Moll

Christina Landshamer, Sopran
Stefan Fischer, Barockvioline

Musica Instrumentalis Schwerin
Prof. Dr. Karl Heller, Einführung

www.festspiele-mv.de





2008/2009 linie

Chr. W. Gluck: Orphée

27. Juni 2009, Uhr, Staatstheater Stuttgart, Großes Haus
4. Juli 2009, Uhr, Staatstheater Stuttgart, Großes Haus
10. Juli 2009, Uhr, Staatstheater Stuttgart, Großes Haus
17. Juli 2009, Uhr, Staatstheater Stuttgart, Großes Haus
19. Juli 2009, Uhr, Staatstheater Stuttgart, Großes Haus
24. Juli 2009, Uhr, Staatstheater Stuttgart, Großes Haus
27. Juli 2009, Uhr, Staatstheater Stuttgart, Großes Haus

Tragédie opéra in drei Akten
Dichtung von Ranieri de Calzabigi

Koproduktion der Staatsoper Stuttgart und des Stuttgarter Balletts

Orphée, Luciano Botelho
Euridice, Alla Kravchuk / Catriona Smith
Amor, Christina Landshamer

Solisten und Corps de ballet des Stuttgarter Balletts
Chor, Michael Alber
Bühne, Christian Schmidt
Kostüme, Emma Ryott
Licht, Reinhard Traub
Dramaturgie, Sergio Morabito
Regie und Choreographie, Christian Spuck
Musikalische Leitung, Nicholas Kok

www.staatstheater.stuttgart.de

linie

Festspillene i Bergen
J. S. Bach: Johannespassion BWV 245

24. Mai 2009, 19.30 Uhr, Bergen / Norwegen, Grieghallen

Finnur Bjarnasón, Tenor
Christoph Prégardien, Evangelist
Peter Mattei, Bass
Dietrich Henschel, Christus
Christina Landshamer, Sopran
Ingeborg Danz, Alt
Det Norske Solistkor
Barokksolistene Bjarte Eike
Grete Pedersen, Dirigent

www.fib.no

F. Mendelssohn-Bartholdy: Lobgesang

7. Mai 2009 21 Uhr, Sao Paolo, Sala Sao Paolo

8. Mai 2009 21 Uhr, Sao Paolo, Sala Sao Paolo

9. Mai 2009 16:30 Uhr, Sao Paolo, Sala Sao Paolo

A. Schoenberg: Verklärte Nacht, Op.4
F. Mendelssohn-Bartholdy: Sinfonie Nr. 2 B-Dur op. 52 „Lobgesang“

Christina Landshamer, Sopran
Luisa Francesconi, Alt
Christoph Genz, Tenor

Coro da osesp
Orquestra Sinfônica do Estado de São Paulo
Leitung: Claus Peter Flor

www.osesp.art.br

linie

J. S. Bach: Messe h-moll BWV 232

17. April 2009, 20.30 Uhr, La Halle aux Grains, Toulouse

Christina Landshamer, Sopran
Stella Doufexis, Sopran
Ingeborg Danz, Mezzosopran
Tilman Lichdi, Tenor
Yorck Felix Speer, Bass

Les Eléments
Joël Suhubiette, Choreinstudierung

Orchestre National du Capitole de Toulouse
Musikalische Leitung: Claus Peter Flor

www.onct.mairie-toulouse.fr

linie

J. S. Bach: Matthäus-Passion BWV 244

2. April 2009, 20 Uhr, Großer Saal, Gewandhaus Leipzig

3. April 2009, 20 Uhr, Großer Saal, Gewandhaus Leipzig

5. April 2009, 18 Uhr, Barbican Hall, London

Christina Landshamer, Sopran
Marie-Claude Chappuis, Alt
Johannes Chum, Tenor (Evangelist)
Maximilian Schmitt, Tenor (Arien)
Thomas Quasthoff, Bass (Arien)
Hanno Müller-Brachmann, Bass (Christus)
Klaus Häger, Bass (Pilatus, Petrus, Judas)

Thomanerchor
Tölzer Knabenchor
Gewandhausorchester

Musikalische Leitung: Riccardo Chailly

Konzerteinführung um 19.15 Uhr im Schumann-Eck

www.gewandhaus.de

www.barbican.org.uk

linie

W. A. Mozart: Die Hochzeit des Figaro

27. März 2009, 19 Uhr Komische Oper Berlin

13. April 2009, 19 Uhr Komische Oper Berlin

Opera buffa in vier Akten von Wolfgang Amadeus Mozart Libretto von Lorenzo Da Ponte
Deutsche Textfassung von Bettina Bartz und Werner Hintze

Graf Almaviva: Tom Erik Lie, Günter Papendell
Gräfin Almaviva: Caroline Melzer
Susanna: Christina Landshamer
Figaro: Carsten Sabrowski, Tilmann Rönnebeck
Cherubino: Stella Doufexis, Elisabeth Starzinger
Marcellina: Caren van Oijen, Christiane Oertel
Basilio: Thomas Ebenstein, Christoph Schröter
Don Curzio: Stephan Spiewok
Bartolo: Jens Larsen, Hans-Peter Scheidegger
Antonio: Hans-Martin Nau
Barbarina: Karolina Andersson, Nicola Proksch

Inszenierung: Barrie Kosky
Bühnenbild: Klaus Grünberg
Kostüme: Marianne Häntzsche, Birgit Wünschmann
Dramaturgie: Werner Hintze
Chöre: Robert Heimann, Barbara Kler
Licht: Franck Evin

Musikalische Leitung: Patrick Lange

»Eine Oper über Männer und Frauen in überfüllten, klaustrophobischen Räumen. Eine Oper über Familiengeheimnisse, sexuelle Heimlichkeiten und die Angst vor dem Entdecktwerden. Eine Oper über Glück, Alleinsein und die Suche nach Gemeinschaft. Eine Oper zwischen Luis Buñuels Diskretem Charme der Bourgeoisie und der Entensuppe der Marx Brothers.« Barrie Kosky.

www.komische-oper-berlin.de

linie

F. Lehár: Der Zarewitsch

8. März 2009, 19 Uhr, Prinzregententheater, München

"Der Zarewitsch"
Operette in drei Akten (konzertant)

Alexandra Reinprecht, Sopran (Sonja)
Piotr Beczala, Tenor (Zarewitsch)
Christina Landshamer, Sopran (Mascha)
Andreas Winkler, Tenor

Chor des Bayerischen Rundfunks
Münchner Rundfunkorchester

Ulf Schirmer, Dirigent

Konzerteinführung: 18.00 Uhr im Gartensaal

Live-Übertragung in Bayern 4 Klassik

www.br-online.de

linie

W. A. Mozart: Die Hochzeit des Figaro

15. Februar 2009, 19 Uhr Komische Oper Berlin

22. Februar 2009, 19 Uhr Komische Oper Berlin

Opera buffa in vier Akten von Wolfgang Amadeus Mozart Libretto von Lorenzo Da Ponte
Deutsche Textfassung von Bettina Bartz und Werner Hintze

Graf Almaviva: Tom Erik Lie, Günter Papendell
Gräfin Almaviva: Caroline Melzer
Susanna: Christina Landshamer
Figaro: Carsten Sabrowski, Tilmann Rönnebeck
Cherubino: Stella Doufexis, Elisabeth Starzinger
Marcellina: Caren van Oijen, Christiane Oertel
Basilio: Thomas Ebenstein, Christoph Schröter
Don Curzio: Stephan Spiewok
Bartolo: Jens Larsen, Hans-Peter Scheidegger
Antonio: Hans-Martin Nau
Barbarina: Karolina Andersson, Nicola Proksch

Inszenierung: Barrie Kosky
Bühnenbild: Klaus Grünberg
Kostüme: Marianne Häntzsche, Birgit Wünschmann
Dramaturgie: Werner Hintze
Chöre: Robert Heimann, Barbara Kler
Licht: Franck Evin

Musikalische Leitung: Patrick Lange

»Eine Oper über Männer und Frauen in überfüllten, klaustrophobischen Räumen. Eine Oper über Familiengeheimnisse, sexuelle Heimlichkeiten und die Angst vor dem Entdecktwerden. Eine Oper über Glück, Alleinsein und die Suche nach Gemeinschaft. Eine Oper zwischen Luis Buñuels Diskretem Charme der Bourgeoisie und der Entensuppe der Marx Brothers.« Barrie Kosky.

www.komische-oper-berlin.de

linie

Podium RSO: G. Fauré: "La bonne chanson"

1. Februar 2009, 16 Uhr, Stuttgart, Neues Schloss, Weißer Saal

Arman Chatschaturjan: Trio für Klarinette, Violine und Klavier
Gabriel Fauré: "La bonne chanson" für Sopran, zwei Violinen, Viola, Violoncello, Kontrabass und Klavier
Felix Mendelssohn Bartholdy: Streichquintett B-dur op. 87

Rudolf König, Klarinette
Alina Abel, Violine
Frédéric Sommer, Klavier

Christina Landshamer, Sopran
Mathias Hochweber / Maria Kranzfelder, Violine
Dirk Hegemann, Viola
Fionn Bockemühl, Violoncello
Felix von Tippelskirch, Kontrabass
Irena Jancevskyte, Klavier
Stefan Knote / Silke Meyer-Eggen, Violine
Paul Pesthy / Dirk Hegemann, Viola
Ulrike Hofmann, Violoncello

www.swr.de

linie

J. S. Bach: Kantaten BWV 151, BWV 110 und Magnificat BWV 243a

19. Dezember 2008, 19.30h Tonhalle, Zürich

20. Dezember 2008, 19.30h Tonhalle, Zürich

21. Dezember 2008, 17h Tonhalle, Zürich

Kantate "Süsser Trost, mein Jesus kömmt" BWV 151
Kantate "Unser Mund sei voll Lachens" BWV 110
Magnificat Es-Dur BWV 243a mit vier weihnachtlichen Einlagesätzen

Lisa Larsson, Sopran
Christina Landshamer, Sopran
Ingeborg Danz, Alt
Julian Prégardien, Tenor
Matthew Brook, Bass

Tonhalle-Orchester Zürich
Marcus Creed, Leitung

www.tonhalle-orchester.ch

linie

E. Humperinck: Dornröschen

14. Dezember 2008, 19h Prinzregententheater, München

2. Sonntagskonzert
ENGELBERT HUMPERDINCK »Dornröschen«,
Märchenoper in drei Akten (konzertant)

Kristiane Kaiser, Sopran (Röschen)
Christina Landshamer, Sopran (Rosa)
Tobias Haaks, Tenor (Reinhold)
Brigitte Fassbaender, Rezitation (Daemonia)
Anna Borchers, Sopran Vera Semieniuk, Mezzosopran

Solisten der Bayerischen Theaterakademie August Everding
Solisten aus dem Chor des Bayerischen Rundfunks

Chor des Bayerischen Rundfunks
Münchner Rundfunkorchester
Ulf Schirmer, Dirigent

www.br-online.de

linie

E. Humperinck: Dornröschen

12. Dezember 2008, 16h Studio 1 im Funkhaus, München

3. Klassik zum Staunen (für 6- bis 10-Jährige)
ENGELBERT HUMPERDINCK »Dornröschen«
Märchenoper (konzertante Fassung für Kinder)

Kristiane Kaiser, Sopran (Röschen)
Christina Landshamer, Sopran (Rosa)
Tobias Haaks, Tenor (Reinhold)
Brigitte Fassbaender, Erzählerin
u.a.

Solisten der Bayerischen Theaterakademie August Everding
Solisten aus dem Chor des Bayerischen Rundfunks

Chor des Bayerischen Rundfunks
Münchner Rundfunkorchester
Ulf Schirmer, Dirigent

www.br-online.de

linie

J. Brahms: Ein deutsches Requiem

4. Dezember 2008, 20.30h Palais de la Musique et des Congrès Strasbourg
5. Dezember 2008, 20.30h Palais de la Musique et des Congrès Strasbourg

Christina Landshamer, Sopran
Christian Gerhaher, Bariton

Choeur de l’Orchestre Philharmonique de Strasbourg
Orchestre Philharmonique de Strasbourg
Dirigent: Marc Albrecht

www.philharmonique-strasbourg.com

linie

J. Haydn: Die Schöpfung

18. November 2008, 20.30h TAP Poitiers
19. November 2008, 20.30h Le Pin Galant Merignac
27. November 2008, 20h De Singel, Antwerpen
28. November 2008, 20h Concertgebouw, Brügge
29. November 2008, 20h Théâtre des Champs-Élysées, Paris
30. November 2008, 18h MC 2, Grenoble

Christina Landshamer, Sopran
James Gilchrist, Tenor
Yorck Felix Speer, Bariton

Collegium Vocale Gent
Orchestre des Champs Elysees
Dirigent: Philippe Herreweghe

www.orchestredeschampselysees.com

linie

J.S. Bach, A. Schönberg, A. Pärt
F. Mendelssohn-Bartholdy

13. November 2008, 20h NDR, Großer Sendesaal

14. November 2008,20h NDR, Großer Sendesaal

J. S. Bach / A. Schönberg: Präludium und Fuge Es-Dur BWV 552
A. Pärt: „Ein Wallfahrtslied“ für Männerchor und Streicher
F. Mendelssohn-Bartholdy: Sinfonie Nr. 2 B-Dur op. 52 „Lobgesang“

Barbara Bonney, Sopran
Christina Landshamer, Sopran
Werner Güra, Tenor

NDR Chor NDR Radiophilharmonie
Christopher Hogwood, Dirigent

www1.ndr.de

linie

F. Poulenc: Gloria
G. Verdi: Quattro Pezzi Sacri

26. Oktober 2008, Stiftskirche Stuttgart

Christina Landshamer, Sopran

Figuralchor der Gedächtniskirche Stuttgart
Leitung: Peter Bachofer

linie

Liederabend - Bad Urach: Herbstliche Musiktage

7. Oktober 2008, 20 Uhr Residenzschloss Bad Urach

»Wahre Kunst bleibt unvergänglich«

Christina Landshamer, Sopran
Colin Balzer, Tenor
Irena Jancevskyte, Klavier
Marcelo Amaral, Klavier

Lieder von Wolfgang Amadeus Mozart, Joseph Haydn (Englische Lieder), Ludwig van Beethoven, Franz Schubert, Robert Schumann (Lieder für die Jugend op. 79), Alexander Zemlinsky und Hans Pfitzner

Einführungsveranstaltung:
19 Uhr, Residenzschloss Bad Urach, Dürnitz

www.herbstliche-musiktage.de

linie

W. A. Mozart: Don Giovanni

21. September 2008, 19.30h Premiere Staatstheater Stuttgart, Großes Haus
26. September 2008, 19h Staatstheater Stuttgart, Großes Haus
29. September 2008, 19h Staatstheater Stuttgart, Großes Haus
4. Oktober 2008, 19h Staatstheater Stuttgart, Großes Haus
12. Oktober 2008, 18h Staatstheater Stuttgart, Großes Haus
17. Oktober 2008, 19.30h Staatstheater Stuttgart, Großes Haus
20. Oktober 2008, 19.30h Staatstheater Stuttgart, Großes Haus

Dramma giocoso in zwei Akten

Don Giovanni: Shigeo Ishino
Donna Anna: Simone Schneider
Don Ottavio: Daniel Behle
Il Commendatore: Attila Jun
Donna Elvira: Michaela Schneider
Leporello: Matias Tosi / Oliver Zwarg
Masetto: Tijl Faveyts
Zerlina: Christina Landshamer

Regie: Hans Neuenfels
Ausstattung: Reinhard von der Thannen
Licht: Dieter Billino
Chor: Johannes Knecht Musikalische

Leitung: Enrique Mazzola

www.staatstheater.stuttgart.de

linie

G. Mahler: Sinfonie Nr. 2 in c-moll “Auferstehungssinfonie”

5. September 2008, 20h Rudolphinum, Prag

Christina Landshamer, Sopran
Iris Vermillion, Alt

Tschechischer Philharmonischer Chor Brno
Tschechische Philharmonie

Petr Fiala, Choreinstudierung
Manfred Honeck, Dirigent

www.ceskafilharmonie.cz

linie

C. A. F. Westenholtz - Choralkantate „Die theure Wohlthat der Vergebung der Sünden“
L. Boccherini - Sinfonia Nr. 3 C-Dur op.16

30. August 2008, 19.30h Stadtkirche Ludwigslust

Christina Landshamer, Sopran
Vanessa Barkowski, Alt
Andreas Weller, Tenor
Gotthold Schwarz, Bass

NDR Chor
Herzogliche HofKapelle
Johannes Moesus, Leitung

www.festspiele-mv.de






2007/2008 linie

J.S. Bach – Johannespassion BWV 245

15. Juli 2008, 19h Münster Frauenchiemsee
16. Juli 2008, 19h Münster Frauenchiemsee

Christina Landshamer - Sopran
Franziska Gottwald - Alt
Daniel Johannsen - Tenor
Klaus Mertens - Bass
Jörg Dürmüller - Evangelist
Anton Scharinger - Christus

Chorgemeinschaft Neubeuern
Orchester der KlangVerwaltung
Leitung: Enoch zu Guttenberg

www.herrenchiemsee-festspiele.de

linie

L. van Beethoven - Fidelio

15. Juni 2008, 17h Opéra National du Rhin, Strasbourg
18. Juni 2008, 20h Opéra National du Rhin, Strasbourg
21. Juni 2008, 20h Opéra National du Rhin, Strasbourg
24. Juni 2008, 20h Opéra National du Rhin, Strasbourg
26. Juni 2008, 20h Opéra National du Rhin, Strasbourg

2. Juli 2008, 20h Filature, Mulhouse
4. Juli 2008, 20h Filature, Mulhouse

Oper in zwei Aufzügen
Libretto von Josef Sonnleithner, Stefan von Breuning und Georg Friedrich Treitschke. Uraufgeführt am 23. Mai 1814 in Wien

Neuproduktion:
Koproduktion mit The Canadian Opera Company und dem Staatstheater Nürnberg

„O du, für den ich alles trug,
Könnt ich zur Stelle dringen,
Wo Bosheit dich in Fesseln schlug,
Und süßen Trost dir bringen!“

Jorma Silvasti, Florestan
Anja Kampe, Leonore
Patrick Bolleire, Don Fernando
John Wegner, Don Pizarro
Jyrki Korhonen, Rocco
Christina Landshamer, Marzelline
Sébastien Droy, Jaquino
André Schann / Jean-Philippe Emptaz, Zwei Gefangene

Chor der Opéra national du Rhin
Orchestre philharmonique de Strasbourg

Michel Capperon, Chorleitung
Andreas Baesler, Regie
Marc Albrecht, Dirigent

www.operanationaldurhin.fr

linie

Erstaufführung: J. H. Knecht
Die Aeolsharfe oder Der Triumph der Musik und Liebe

18. April 2008, 19 Uhr, Stadthalle, Biberach
19. April 2008, 19 Uhr, Musikhochschule
20. April 2008, 18 Uhr, Musikhochschule

Christina Landshamer, Melilla
Mark Adler, Selim
Andrea Brown, Bulline
Patrick Pobeschin, Bull
Andreas Macco, Phrynis
Thomas E. Bauer, Hierokles
Johannes Kaleschke, Lysis
Markus Brutscher, Ephron
Sarah Wegener, Melitta

Kammerchor und Hofkapelle Stuttgart
Dramaturgie: Bernd Schmitt
Frieder Bernius

www.landesakademie-ochsenhausen.de
www.stuttgart-barock.de

linie

J.S. Bach - Matthäus-Passion BWV 244

21. März 2008, 14 Uhr, Philharmonie im Gasteig, München

Christina Landshamer, Sopran
N.N., Alt
Colin Balzer, Tenor
Konstantin Wolff, Bass
Johannes Kalpers, Evangelist
Konrad Jarnot, Christus

Münchener Bach-Chor
Chor des Pestalozzi Gymnasiums München
Bach Collegium München

Hansjörg Albrecht, Leitung und Cembalo

www.musikerlebnis.de
www.muenchener-bachchor.de

linie

Werke von J.S. Bach

17. März 2008 20.45 Uhr, Sala della Filarmonica, Trento
18. März 2008 20 Uhr, Pfarrkirche, Meran

“Non sa che sia dolore” Sinfonia BWV 209
„Mein Herze schwimmt im Blut“ BWV 199
Concerto in d-moll BWV 1060
„Ich habe genug“ BWV 82a

Christina Landshamer, Sopran
Karl Kaiser, Flöte
Katharina Arfken, Oboe

Freiburger Barockorchester
Petra Müllejans, Leitung

www.filarmonica-trento.it
www.musikmeran.it
www.barockorchester.de

linie

G.F. Händel: Brockes Passion

28. Februar 2008, 20 Uhr De Singel, Antwerpen
29. Februar 2008, 19 Uhr Trefoldighetskirken, Oslo
6. März 2008, 20 Uhr, De Bijloke, Gent
7. März 2008, 20 Uhr, Philharmonie, Köln

Brigitte Geller, Sopran
Christina Landshamer, Sopran
Alexander Schneider, Countertenor
James Gilchrist, Tenor
Hans Jörg Mammel, Tenor
Sebastian Noack, Bariton

Collegium Vocale Gent
Akademie für Alte Musik Berlin
Marcus Creed, Dirigent

www.desingel.be
www.kirkemusikkfestivalen.no
www.debijloke.be
www.koelner-philharmonie.de

linie

J.S. Bach – Messe h-Moll BWV 232
Bachwoche Stuttgart Eröffnungskonzert

23. Februar 2008, 19 Uhr, Stuttgart Liederhalle, Beethoven-Saal

Christina Landshamer, Sopran
Ingeborg Danz, Alt
Christoph Genz, Tenor
Michael Nagy, Bass

Gächinger Kantorei
Bach-Collegium Stuttgart

Leitung: Masaaki Suzuki

www.bachakademie.de

linie

Podium RSO
Werke von J. Jongen, P. Hindemith und R. Schumann

17. Februar 2008, 16 Uhr, Stuttgart Neues Schloss, Weißer Saal

P. Hindemith - Serenaden op. 35

Christina Landshamer, Sopran
Annette Schütz, Oboe
Jannis Lielbardis, Viola
Ulrike Hofmann, Violoncello

www.radiosinfonieorchester.de

linie

33. Kammermusikzyklus Liederabend mit Werken von W.A. Mozart, F. Mendelssohn-Bartholdy, C. und R. Schumann

12. Februar 2008, 20 Uhr Friedrich List Halle, Reutlingen

Christina Landshamer, Sopran
Irena Jancevskyte, Klavier

www.reutlingen.de

linie

J.S. Bach – Johannes-Passion BWV 245

10. Februar 2008, 17 Uhr, Stiftskirche Tübingen

Christina Landshamer, Sopran
N.N., Alt
Maximilian Schmidt, Evangelist und Arien
N.N., Bass

Kurrende Tübingen
Leitung. Benedikt Brändlie

www.kurrende-tuebingen.de

linie

G. Mahler, Pfitzner, Frankenstein
Festkonzert zum 450jährigen Jubiläum der Staatsbibliothek

31. Januar 2008, 20 Uhr Herkulessaal, München

Orlando di Lasso
"Domine, quid multiplicati sunt", dreichörige Motette zu zwölf Stimmen, LV 1143, bearbeitet für 6 Trompeten und 6 Posaunen (Arrangement: Hansjörg Profanter)

Christian Cannabich
Symphonie Nr. 63 D-Dur

Richard Strauss
"Duett-Concertino" für Klarinette und Fagott mit Streichorchester und Harfe, AV 147

Josef Gabriel Rheinberger
Ouvertüre zu Schillers "Demetrius" für großes Orchester, op. 110

Hans Pfitzner
Zwei Orchesterlieder:
"Gretel", op. 11 Nr. 5
"Unter der Linden", op. 24 Nr. 1

Clemens von Franckenstein
Fünf Gesänge aus der "Chinesischen Flöte" von Hans Bethge für Singstimme und Orchester, op. 44
Nr. 1 "Die Treppe im Mondlicht"
Nr. 3 "Die jungen Mädchen von einst"
Nr. 5 "Die rote Rose"

Max Reger
Variationen und Fuge über ein Thema von Mozart, op. 132

Die Bayerische Staatsbibliothek verfügt über eine der wichtigsten und größten Musiksammlungen der Welt.
Aus Anlass des 450-jährigen Jubiläums führt das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks unveröffentlichte Werke und Raritäten aus dem Bestand auf.

Live in Bayern 4 Klassik © BR
Begrüßung: Dr. Thomas Goppel, Bayerischer Statsminister für Wissenschaft, Forschung und Kunst

Christina Landshamer, Sopran
Christopher Corbett, Klarinette
Eberhard Marschall, Fagott

Symphonieorchester der Bayerischen Rundfunks

Leitung Johannes Wildner

www.br-online.de/kultur-szene/klassik/

linie

W. A. Mozart – Lucio Silla

6. Januar 2008, 19 Uhr, Staatstheater Stuttgart, Großes Haus
8. Januar 2008, 19 Uhr, Staatstheater Stuttgart, Großes Haus
24. Januar 2008, 19 Uhr, Staatstheater Stuttgart, Großes Haus
21. Februar 2008, 19 Uhr, Staatstheater Stuttgart, Großes Haus
25. Februar 2008, 19 Uhr, Staatstheater Stuttgart, Großes Haus

Dramma per musica in drei Akten
Libretto von Giovanni de Gamerra, in italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln

Lucio Silla: Burkhard Fritz
Giunia: Simone Schneider
Cecilio: Marina Prudenskaja
Lucio Cinna: Christina Landshamer
Celia: Marita Solberg
Erzähler: Christian Wirmer

Dramaturgie: Albrecht Puhlmann
Regie, Bühne und Kostüme: Olga Motta
Chor: Johannes Knecht

Musikalische Leitung: Konrad Junghänel

www.staatstheater.stuttgart.de

linie

G. Bizet – Carmen

29. Dezember 2007, 19 Uhr, Staatstheater Stuttgart, Großes Haus
3. Januar 2008, 19 Uhr, Staatstheater Stuttgart, Großes Haus
10. Januar 2008, 19 Uhr, Staatstheater Stuttgart, Großes Haus

Opéra in vier Akten
Text von Henri Meilhac und Ludovic Halévy nach der gleichnamigen Novelle von Prosper Mérimée

In französischer Sprache mit deutschen Übertiteln

Carmen: Rinat Shaham
Micaela: Iva Kancheva
Don José: Will Hartmann
Escamillo: Adrian Gens / N.N.
Zuniga: Mark Munkittrick
Morales: Adam Kim
Dancairo: Heinz Göhring
Remendado: Hans Kittelmann
Frasquita: Christina Landshame
Mercedes: Tajana Raj
Schauspieler “Surpulus“: Christian Bey

Regie: Sebastian Nübling
Bühne und Kostüme: Muriel Gerster
Licht: Gérard Cleven
Chor: Michael Alber
Dramaturgie: Xavier Zuber

Musikalische Leitung: Olaf Henzold

www.staatstheater.stuttgart.de

linie

J. S. Bach – Weihnachtsoratorium BWV 248
Kantaten I-VI

23. Dezember 2007, 17 Uhr und 19.30 Uhr, Prinzregententheater München

Christina Landshamer, Sopran
Gerhild Romberger, Alt
Jörg Dürmüller, Tenor
Olaf Bär, Bass

Chorgemeinschaft Neubeuern
Orchester der KlangVerwaltung
Enoch zu Guttenberg, Leitung

17.00 Uhr Kantaten I-III
19.30 Uhr Kantaten IV-VI

Konzerteinführung um 16 Uhr mit Klaus Jörg Schönmetzler

www.muenchenmusik.de

linie

J. S. Bach – Weihnachtsoratorium BWV 248
Kantaten I-III, VI

15. Dezember 2007, 16 Uhr, Konzerthaus Berlin, Großer Saal
16. Dezember 2007, 20 Uhr, Konzerthaus Berlin, Großer Saal

Christina Landshamer, Sopran
Marie-Claude Chapuis, Alt
Markus Schäfer, Tenor
Peter Harvey, Bass

Rundfunkchor Berlin Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
Choreinstudierung: Simon Halsey

Leitung: Matthew Halls

www.rsb-online.de

linie

S. Corbett, W. A. Mozart
Sonderkonzert MUSIK AM 13.

25. November 2007, 19 Uhr, Lutherkirche, Stuttgart – Bad Cannstatt

Sidney Corbett (*1960)
Maria Magdalena – Uraufführung

Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791)
Große Messe c-moll KV 427

Christina Landshamer, Sopran
Eva Lebherz-Valentin, Sopran
Claudia Mahnke, Mezzosopran
Thomas Ströckens, Tenor
Thomas Gropper, Bariton

bachchor_stuttgart
Bachorchester Stuttgart

Leitung: Jörg-Hannes Hahn

18.00 Uhr: Einführungsvortrag Sidney Corbett

Sidney Corbetts "Maria Magdalena" ist die ideale Ergänzung zu Wolfgang Amadeus Mozarts großer Messe, denn der amerikanische Komponist und Ligetischüler verbindet seinen Hang zum Experimentellen mit einer starken Neigung zur "Schönheit" in der Musik.

www.musik-am-13.de

linie

W. A. Mozart – Lucio Silla

11. November 2007, 18 Uhr, Premiere Staatstheater Stuttgart, Großes Haus
14. November 2007, 19 Uhr, Staatstheater Stuttgart, Großes Haus
23. November 2007, 19 Uhr, Staatstheater Stuttgart, Großes Haus
18. Dezember 2007, 19 Uhr Staatstheater Stuttgart, Großes Haus

Dramma per musica in drei Akten
Libretto von Giovanni de Gamerra, in italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln

Lucio Silla: Burkhard Fritz
Giunia: Simone Schneider
Cecilio: Marina Prudenskaja
Lucio Cinna: Christina Landshamer
Celia: Marita Solberg
Erzähler: Christian Wirmer

Dramaturgie: Albrecht Puhlmann
Regie, Bühne und Kostüme: Olga Motta
Chor: Johannes Knecht

Musikalische Leitung: Konrad Junghänel

www.staatstheater.stuttgart.de

linie

J.S. Bach – Messe h-Moll BWV 232

13. September 2007 21 Uhr, Sao Paolo, Sala Sao Paolo
14. September 2007 21 Uhr, Sao Paolo, Sala Sao Paolo
15. September 2007 16.30 Uhr, Sao Paolo, Sala Sao Paolo

Christina Landshamer, Sopran
Ingeborg Danz, Mezzosopran
Jörg Dürmüller, Tenor
Yorck Felix Speer, Bassbariton

Coro da osesp
Orquestra Sinfônica do Estado de São Paulo

Leitung: Claus Peter Flor

www.osesp.art.br






2006/2007 linie

Wolfgang Amadeus Mozart: Don Giovanni

20./21. Juli 2007, 19 Uhr – Herrenchiemsee, Spiegelsaal

Stephan Genz, Don Giovanni
Ruth Ziesak, Donna Anna
Jörg Dürmüller, Don Ottavio
Anton Scharinger, Leporello
Wilfried Staber, Komtur
Marek Rzepka, Masetto
Katja Pieweck, Donna Elvira
Christina Landshamer, Zerlina

Chorgemeinschaft Neubeuern
Orchester der KlangVerwaltung
Leitung, Enoch zu Guttenberg

www.herrenchiemsee-festspiele.de

linie

A. Vivaldi

8. Juli 2007, 19 Uhr – Kloster Eberbach, Basilika
22. Juli 2007, 19 Uhr – Herrenchiemsee, Spiegelsaal

Antonio Vivaldi
Concerto in C für zwei Trompeten
Gloria D-Dur RV 589
Oratorium „Juditha Triumphans“ (gekürzte Fassung)

Christina Landshamer, Sopran
Franziska Gottwald, Mezzosopran
Patrick van Goethem, Countertenor
Chris Dicken, Trompete
Bernhard Ostertag, Trompete
Chorgemeinschaft Neubeuern
Orchester der KlangVerwaltung München
Leitung, Enoch zu Guttenberg

www.rheingau-musik-festival.de
www.herrenchiemsee-festspiele.de
www.chorgemeinschaft.de

linie

Johann Sebastian Bach und Georg Friedrich Händel

30. Juni 2007 – Festival des Abbayes, Senones, Frankreich

J.S. Bach: Ich habe genug BWV 82a (Sopranfassung)
G. F. Händel: Arien aus „Alcina“

Christina Landshamer, Sopran
Freiburger Barockorchester
Leitung: Petra Müllejans

www.barockorchester.de

linie

Vitezslav Novák und Carl Orff

21./22. Juni 2007, 19.30 Uhr – Prag, Rudolphinum Dvořák Hall

V. Novák: Moravian-Slovak Suite
C. Orff: Carmina Burana

Sopran, Christina Landshamer
Tenor, Michael Elliscasis
Bariton, Ivan Kusnjer

Czech Philharmonic Orchestra
Prague Philharmonic Choir
Dirigent, Zdeněk Mácal

www.ceskafilharmonie.cz

linie

Johann Sebastian Bach: Kantaten

8./9. Juni 2007 – Dresden, Frauenkirche

Christina Landshamer, Sopran
Dresdener Kapellsolisten
Leitung, Matthias Grünert

www.frauenkirche.de

linie

Giacomo Puccini und Ottorino Respighi

6. Juni 2007, 20 Uhr, Stuttgart, Kultur- und Kongresszentrum Liederhalle (KKL) - Beethovensaal

Giacomo Puccini
"Suor Angelica" (Schwester Angelika)
Oper in einem Akt - konzertante Aufführung

Ottorino Respighi
"Pini di Roma" (Pinien von Rom)
Sinfonische Dichtung

Raffaella Angeletti, Suor Angelica
Cornelia Kallisch, Zia Principessa
Christina Landshamer, Suor Genovefa
Elisabeth Herrmann, Suor Osmina

Damen des Philharmonia Chors Stuttgart
Dirigent, Gabriel Feltz

www.stuttgart.de/philharmoniker/

linie

Kammermusikkonzert mit Werken von Robert Schumann

25. Mai 2007, Paris, Cité de la Musique, 20 Uhr

Jérôme Hantaï, Hammerflügel
Christina Landshamer, Sopran
Nicola Wemyss, Sopran
Ingeborg Danz, Mezzosopran
Ulrike Andersen, Alt

www.cite-musique.fr

linie

Johann Sebastian Bach: Johannespassion

Karfreitag, 6. April 2007, 20 Uhr – Dresden, Frauenkirche

Christina Landshamer, Sopran
Ulrike Zech, Alt
Andreas Scheibner, Baß
Daniel Johannsen, Evangelist
Egbert Junghanns, Jesus

Kammerchor der Frauenkirche
Dresdner Barockorchester
Leitung, Matthias Grünert

www.frauenkirche.de

linie

Trans-Warhol – Opéradanse

8./9./10. März 2007, 20 Uhr – Geneva, BFM

Die Tänzer Hanna Ahti, William Briscoe, Fernanda Diniz, Georgette Sanchez und Karl Schreiner entwickeln zusammen mit Kenneth Goldsmith (Schauspieler), Christina Landshamer (Sopran), Patrick van Goethem (Countertenor), Hildegard Wiedemann (Mezzosopran), Philippe Schoeller (Komponist) und dem Ensemble Alternance in einer Factory – artigen Atmosphäre unter der Leitung von Nicolas Musin (Regisseur, Choreograph und Designer). Kenneth Goldsmith ist Schauspieler, aber auch Librettist in dieser Trans-Warhol Creation.

www.fluxlaboratory.com

linie

Die Große Reihe 5:
Händel, Tomasi, Mendelssohn Bartholdy

15. Februar 2007, 20h Stuttgart Liederhalle, Beethoven-Saal
16. Februar 2007, 20h Prinzregententheater, München
18. Februar 2007, 20h Bürgerzentrum, Waiblingen

Georg Friedrich Händel
"Feuerwerksmusik" D-Dur HWV 351

Henri Tomasi
Konzert für Trompete und Orchester

Felix Mendelssohn Bartholdy
Musik zu Shakespeares "Sommernachtstraum" op. 21/61

Wolfgang Bauer, Trompete
Christina Landshamer, Sopran
Ulrike Katharina Becker, Mezzosopran
Sunnyi Melles, Sprecherin
Michael von Au, Sprecher

Damen des Philharmonia Chors Stuttgart
Stuttgarter Philharmoniker

Gabriel Feltz, Dirigent

www.stuttgart.de/philharmoniker/

linie

Zumsteg und Kaufmann:
Liederabend im Literaturhaus Stuttgart

6. Februar 2007, 20 Uhr. Literaturhaus Stuttgart

Vortrag mit Martina Rebmann

Christina Landshamer, Sopran
Elisabeth Föll, Klavier

www.liedkunst-kunstlied.de
www.literaturhaus-stuttgart.de

linie

J. S. Bach – Weihnachtsoratorium BWV 248
Kantaten I-III, VI

19. Dezember 2006, 20.30 Uhr, Arsenal, Grande Salle, Metz
20. Dezember 2006, 19.30 Uhr, Ludwigskirche, Saarbrücken

Christina Landshamer, Sopran
Franziska Gottwald, Alt
Markus Brutscher, Tenor
Markus Flaig, Bass

Dresdner Kammerchor
Le Concert Lorrain

Hans-Christoph Rademann, Dirigent

www.dresdner-kammerchor.de

linie

Händel - Chandos Anthems & Gloria

1. Dezember 2006, 20 Uhr, St. Quintinus, Hasselt
2. Dezember 2006, 20 Uhr, Palais des Beaux Arts, Charleroi
3. Dezember 2006, 16 Uhr, Begijnhofkerk, Gent
5. Dezember 2006, 20 Uhr, Sint-Geertruikerk, Leuven
6. Dezember 2006, 20 Uhr, De Singel, Antwerpen
10. Dezember 2006, 16 Uhr, L’Abbatiale, Neuwiller

Christina Landshamer, Sopran
James Gilchrist, Tenor
Collegium Vocale Gent
Il Fondamento

Daniel Reuss, Dirigent

www.collegiumvocale.com

linie

F. Mendelssohn Bartholdy – Elias op. 70

29. Oktober 2006, 18 Uhr, Marktkirche, Halle
31. Oktober 2006, 17 Uhr, Thomaskirche, Leipzig

Christina Landshamer, Sopran
Annette Markert, Alt
Christian Zenker, Tenor
Klaus Mertens, Bass

Staatskapelle Weimar
Gothart Stier, Dirigent

www.staatskapelle.halle.de

linie

G. Rossini – Il Barbiere di Siviglia

1./ 6./ 26. Oktober 2006, 19 Uhr, Staatstheater Stuttgart, Großes Haus
24./ 27. November 2006, 19 Uhr, Staatstheater Stuttgart, Großes Haus

Komisch Oper in zwei Akten
Text von Cesare Sterbini nach der Komödie von Pierre-Augustin Caron de Beaumarchais in italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln

Der Graf von Almaviva: Helge Ronning
Bartolo, Doktor der Medizin: Karl-Friedrich Dürr
Rosina, dessen reiches Mündel: Marina Prudenskaja
Figaro, Babier: Nicolai Karnolsky
Fiorello, Almavivas Diener: Christoph Sökler
Berta, Bartolos alte Haushälterin: Christina Landshamer
Ein Offizier: Henrik Czerny
Ein Notar: Stanislaus Feil

Hammerklavier: Stephen Hess
Dramaturgie: Peter Ross
Regie: Beat Fäh
Bühne und Kostüme: Volker Pfüller
Chor: Johannes Knecht
Szenishe Leitung: Katrin Schroth
Musikalische Leitung: Bernhard Epstein

www.staatstheater.stuttgart.de

linie

W. A. Mozart – Freimaurer-Kantate KV 623, „Linzer“ Symphonie KV 425 & Requiem KV 626

23. Oktober 2006, 20 Uhr, Philharmonie, München

Christina Landshamer, Sopran
Sigrid Horvath, Alt
Colin Balzer, Tenor
Thomas E. Bauer, Bass

Münchener Bachchor Bach Collegium München
Hansjörg Albrecht, Dirigent

www.musikerlebnis.de
www.muenchener-bachchor.de

linie

Festival 25 Jahre Berliner Kammeroper
GELIEBTES KLÄRCHEN
Musiktheater von Kay Kuntze

13./ 14./ 15.Oktober 2006, 20 Uhr, Saalbau Neukölln, Berlin

Musik + Texte: Clara Schumann, Robert Schumann und Friedrich Wieck Christina Landshamer, Klärchen
Burkhard von Puttkamer, Robert
Victor Lederer, Wieck
Regina Jakobi, Mutter

Inszenierung und Bühne: Kay Kuntze
Kostüme: Andrea Hoppen
Klavier: Philip Mayers

www.berlinerkammeroper.de

linie >>> zurück zum Seitenanfang